english

Sonntag, 11 August 2019 13:00

Italien: Großer Erfolg für bici+treno" auf dem Radweg Alpe Adria

Großer Erfolg für die Fahrrad-per-Zug-Initiative "bici+treno" auf dem Radweg Alpe Adria. Bis heute wurden 5.000 Fahrräder in Zügen transportiert, das ist eine Zunahme gegenüber 2018 um 30%. Auf einigen Strecken hat sich die Nachfrage mehr als verdoppelt: zwischen Udine und Tarvisio +150% und zwischen Carnia und Tarvisio +140%.

Das Angebot an den Sommerwochenenden 2019 auf der Strecke Udine - Tarvisio wurde gegenüber 2018 erhöht: ein Zug pro Stunde von Triest und Udine am Morgen nach Tarvisio und ebenso viele ab dem späten Nachmittag. Die Strecke wird von CAF-Elektrozügen der Region Friuli Venezia Giulia (FVG, Friaul Julisch Venetien) bedient, die 30 Fahrräder transportieren können. Das Kombi-Angebot Zug + Fahrrad ist als ökologische Reise par excellence für alle Radfahrer konzipiert, die die sanfte, langsame und gesunde Mobilität schätzen.

Alle Reisenden können die Aktion "Weekend FVG" nutzen, mit der sie am Samstag und Sonntag einfache Fahrkarten mit 20% Rabatt kaufen können: ab Triest ab 12,95 Euro, ab Udine ab 7,95 Euro mit einem Tageszuschlag für Fahrräder von 3,50 Euro. Für Inhaber der FVG-Karte ist die Beförderung von Fahrrädern im Zug kostenlos.

In der Region FVG fährt Trenitalia durchschnittlich 140 Züge pro Tag und befördert täglich 20.000 Passagiere. Der regionale Index der Zufriedenheit mit dem Reisen als Ganzes wächst ständig, in der jüngsten Umfrage, die von einem externen demoskopischen Unternehmen durchgeführt wurde, sind 94 von 100 Passagieren zufrieden, verglichen mit 91,8% im Jahr 2018.

GK, WKZ, Quelle Trenitalia

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 11 August 2019 19:03

Nachrichten-Filter