english

Freitag, 16 August 2019 07:05

Großbritannien: Erster Pacer bei Northern außer Betrieb genommen

northern

Foto Northern.

Der erste in den Ruhestand geschickte Northern-Pacer unternahm am 12.08.19 seine letzte Reise, nachdem er in 32 Dienstjahren mehr als 3 Millionen Meilen zurückgelegt hatte. Die Einheit 142005 wurde am 20. Februar 1987 in Betrieb genommen und wurde nach Abschluss ihres letzten Betriebstages zwischen Manchester Victoria und Stalybridge aus dem Betrieb genommen.

Northern führt 101 brandneue Züge ein, eine Investition von 500 Mio. GBP (540 Mio. Euro) zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit - aber nicht unbedingt zur Zufriedenheit der nostalgischen Eisenbahnfreunde. 15 der neuen Züge sind bereits im Einsatz. Darüber hinaus werden weitere 80 Mio. GBP in die Modernisierung und Verbesserung der Qualität der verbliebenen Flotte von Northern investiert.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Züge werden die Pacer in den kommenden Monaten schrittweise aus dem Northern-Netz ausgemustert. Die neuen Züge werden auf Fernstrecken eingeführt, so dass bestehende Züge auf diesen Strecken umverteilt werden können und die stillgelegten Pacer ersetzen.

Eisenbahn-Staatssekretär Chris Heaton-Harris sagte: "Ich freue mich, dass die Pacer-Züge vom Northern-Netz genommen werden. Dies ist ein Meilenstein für die Passagiere im Norden, als Teil unseres Engagements, komfortablere, häufigere und zuverlässigere Fahrten anzubieten.

David Brown, Managing Director bei Northern, sagte: "Das Northern-Netz ist belebter als seit einer Generation - 2019 werden mehr als 100 Millionen Kundenreisen auf den Nordstrecken unternommen - und die Einführung neuer Züge und die Stilllegung der Pacer stehen im Mittelpunkt unserer Transformation für die Kunden. Wir haben 15 brandneue Züge, von denen 91 weitere im Laufe des Jahres 2019 und bis 2020 folgen werden. Insgesamt werden wir 101 neue Züge einführen, eine Investition von 500 Millionen Pfund in die Schiene im Norden. Diese fantastischen neuen Züge werden unseren Kunden einen echten Wandel im Reiseerlebnis ermöglichen."

David Sidebottom, Direktor der unabhängigen Beobachtungsstelle Transport Focus, half, sich von dem pensionierten Pacer zu verabschieden, der am letzten Arbeitstag unterwegs war: "Es wird den Fahrgästen nicht leid tun, wenn diese veralteten und unbequemen Züge in den Ruhestand abfahren. Pacer sind zu einem starken Symbol für die Notwendigkeit geworden, in eine bessere Verkehrsinfrastruktur im gesamten Norden zu investieren."

Der Rückzug von Pacers und die Einführung neuer Züge ist Teil des umfassenderen Plans von Northern zur Verbesserung und Modernisierung der Eisenbahn. Dieses Programm umfasst die vollständige Überholung der bestehenden Züge von Northern, Verbesserungen an den Bahnhöfen, mehr Möglichkeiten zum Kauf von Tickets und großartige neue Angebote für die Kunden von Northern.

In Zusammenarbeit mit dem Department for Transport und der Leasing-Company Porterbrook werden im Jahr 2020 drei gespendete Pacer-Wagen in Gemeinschaftsprojekte umgewandelt. Die Bewerbungen werden derzeit über einen Wettbewerb um innovative und gesellschaftlich orientierte Projekte ausgeschrieben. Interessierte Personen, wie z.B. Gemeindegruppen, Wohltätigkeitsorganisationen und Schulen, können sich unter informieren und bewerben.

Weitere sechs Pacer wurden ebenfalls aus dem täglichen Betrieb genommen. Sie werden weiter unterhalten, dass sie bei Bedarf in Ausnahmefällen, z.B. für besondere Anlässe, zur Verfügung gestellt werden können.

WKZ, Rüdiger Lüders, Quelle Northern

Zurück

Nachrichten-Filter