english

Freitag, 23 August 2019 07:10

Russland: Mehr als 13% Fahrgastwachstum mit russischen Züge in die weite Welt 

5033750332

Fotos RŽD.

Im ersten Halbjahr Januar-Juli 2019 wurden mehr als 450.000 Menschen (+ 12,7% gegenüber 2018) mit internationalen Zügen von Russland in Nicht-GUS-Länder befördert. Das größte Wachstum wird auf den Relationen Russland - Mongolei (+ 16,9%), Russland - Finnland (+ 16%), Russland - Italien (+ 4,4%) und Russland - Deutschland (+ 1,3%) beobachtet.

5059451738
5040748821

Fotos RŽD.

Komfortable Züge der für Fernverkehr zuständige RŽD-Tochter FPK (Federal'naja passažirskaja kompanija), bestehend aus viersitzigen RIC-Abteilwagen, verfügen über bequeme Schlafplätze, Steckdosen in jedem Abteil und einen Klapptisch in Kombination mit einem Waschbecken. Alle Fahrzeuge sind mit einer Klimaanlage mit individueller Einstellung im Abteil ausgestattet, jeder Wagen verfügt über zwei Sanitärräume, davon einer mit integrierter Dusche.

Seit Dezember 2016 verkehrt der "Striž" (Mauersegler) Moskva – Berlin zwischen Russland und Deutschland. Die Wagen sind mit einem System zum automatischen Wechsel der Radsatzbreite ausgestattet. Diese Technologie ermöglicht es, die Zeit für den Übergang von der Eisenbahnstrecke der russischen Norm (1520 mm) zur europäischen Norm (1435 mm) am Bahnhof Brest (Belarus) zu verkürzen. Im ersten Halbjahr 2019 beförderte der Striž 29.800 Passagiere, das sind 69% mehr als im Vorjahreszeitraum. Seit Beginn der Fahrten (ab 17. Dezember 2016) beförderte er 88.100 Passagiere.

LDZ TEP70 0202 Tapa5 080711TEP70 0388 Kaliningrad 3 13 07 24
Zuglauf RZD EN452 17 08 10GO 0320 Rakvere3 08 07 15

Fotos Rüdiger Lüders.

Auf dem Weg Russland - Finnland fahren komfortable Hochgeschwindigkeitszüge "Allegro" Sankt-Peterburg - Helsinki mit einer maximalen Betriebsgeschwindigkeit von 220 km/h. Seit Anfang 2019 beförderten diese Züge 316.300 Passagiere, das sind 16,6% mehr als im Vorjahr. Seit Beginn der Fahrten (12. Dezember 2010) haben sie 3,6 Mio. Passagiere befördert.

Nach den Ergebnissen der ersten Jahreshälfte 2019 wurde Wachstum im Personenverkehr auch in Verbindung mit einer Reihe von GUS- und baltischen Ländern verzeichnet. Insbesondere die Zahl der zwischen Russland und Tadschikistan beförderten Passagiere stieg um 3,4%, Russland-Kasachstan um 3,2% und Russland-Aserbaidschan um 1,3%.

Gemäß dem Fahrplan für 2018/2019 wird der internationale Personenverkehr im Direkt- und Transitverkehr in 11 Länder Europas und Asiens auf 16 Strecken (Deutschland, Frankreich, Finnland, Italien, Polen, Tschechien, China u.a.) sowie in 11 GUS- und baltische Länder (Belarus, Ukraine, Moldawien, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Usbekistan, Aserbaidschan, Lettland, Litauen und Estland) durchgeführt. Die Züge und Direktwagen werden von russischen und ausländischen Bahngesellschaften gefahren.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 23 August 2019 10:07

Nachrichten-Filter