english

Mittwoch, 28 August 2019 09:29

Schweiz: SBB und Axon Vibe entwickeln neue Mobilitäts-Plattform

axonvibe 1milo

Miit Globus und Computer wird das Mobilitätsangebot der SBB für junge Leute von heute erstellt. Milo ist häufig im Londoner Büro zu Gast. Fotos Axon Vibe.

Die SBB hat mit dem Luzerner Start-Up-Unternehmen Axon Vibe einen Kooperationsvertrag über fünf Jahre für eine strategische Entwicklungszusammenarbeit unterzeichnet. Gemeinsam wollen die Partner die weltweit führende, personalisierte, intermodale Mobilitäts-App entwickeln und vermarkten.

Die Reisenden sollen in Zukunft verschiedenste Mobilitätsangebote über eine einzige, intermodale Plattform planen und buchen können. Verschiedene Mobilitätsträger wie Auto, Velo, Tram, Zug oder E-Trotti können einfach und nach den individuellen Bedürfnissen der Reisenden kombiniert werden. Mobilität wird effizienter nutzbar und besser planbar. Personalisierte Reiseempfehlungen oder gar automatische Reiseplanungen in Echtzeit – vergleichbar mit Autonavigationssystemen – erleichtern dabei die optimale Ausgestaltung der persönlichen Mobilität.

Die SBB will mit dem Luzerner Unternehmen Axon Vibe die weltweit führende und vertrauenswürdigste Mobilitäts-App entwickeln und gemeinsam international vertreiben. Axon Vibe gilt als eines der innovativsten Unternehmen in den Bereichen smarte Mobilität und künstliche Intelligenz. Die SBB hat das Unternehmen auf europäischer Ebene aufgrund der Erfahrungen in diesem Bereich sorgfältig ausgewählt.

Bahnfahren soll in Zukunft noch attraktiver, sicherer und pünktlicher werden. Dabei werden auch digitale Plattformen und eine Vereinfachung der Angebote zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die letzten 10 Jahre waren geprägt von rasanten Entwicklungen in diesem Bereich. Die SBB will in dieser Partnerschaft die Entwicklungen auf der digitalen Ebene markant vorantreiben.

Mit SBB Mobile betreibt die SBB bereits seit Jahren die erfolgreichste Mobilitäts-App im öffentlichen Verkehr mit über drei Millionen aktiven Nutzern. Mit der Neuentwicklung und der Partnerschaft mit Axon Vibe trägt die SBB den aktuellen und künftigen Bedürfnissen der mobilen Gesellschaft Rechnung und will die personifizierte und individuelle Unterstützung in der Gesamtmobilität kundenfreundlicher, effizienter und weltweit führend machen.

Die Vorgängerfirma von Axon Vibe wurde 2006 an Google verkauft und hat massgeblich zur Entwicklung von Google Maps beigetragen, mittlerweile das meist genutzten Navigationssystem für Autos. Mit der Entwicklung einer umfassenden und smarten Mobilitätsplattform – einer vergleichbaren Lösung für den öffentlichen Verkehr im Verbund mit modernen Mobilitätsangeboten leistet Axon Vibe einen substantiellen Beitrag zur Lösung der Verkehrs- und Umweltherausforderungen dichtbesiedelter Gebiete rund um den Globus.

Axon Vibes Team umfasst mittlerweile rund 100 Mitarbeiter und besteht aus hochqualifizierten Software-Ingenieuren, Daten-Analysten, Psychologen und Kommunikationsspezialisten. Axon Vibe wird von privaten und institutionellen Investoren aus der Schweiz finanziert. Das in Luzern domizilierte Unternehmen hat Niederlassungen in Grossbritannien, Hong Kong und in den USA. Das Unternehmen hat vor kurzem einen Auftrag der New Yorker Metropolitan Transportation Authority (MTA) erhalten, um mit digitalen Services das U-Bahn-System in New York zu optimieren.

Pressemeldung SBB

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 28 August 2019 09:47

Nachrichten-Filter