english

Mittwoch, 04 September 2019 17:15

Italien: Paola De Micheli wird neue Verkehrsministerin

micheli 1

Foto Paola De Micheli.

Die stellvertretende Sekretärin der sozialdemokratischen Partito Democratico (PD), Paola De Micheli, tritt die Nachfolge von Danilo Toninelli (5 Sterne) als Ministerin für Infrastruktur und Transport an.

De Micheli, 1973 in Piacenza geboren, Studium der Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Mailand und Professorin für Innovationsmanagement an der Universität der piemontesischen Hauptstadt Turin, hat eine lange Karriere als Managerin und Politikerin hinter sich. In der jüngsten Vergangenheit spielte sie eine Rolle als Kommissarin für den postseismischen Wiederaufbau Mittelitaliens. Sie zeigte eine ständige Präsenz im Apennin. "Eine Baustellenfrau" wurde sie genannt, auch wenn einige Kritik an der Langsamkeit der für den Wiederaufbau vorgesehenen Maßnahmen geübt wurde.

In der Regierung Renzi war sie unter Pier Carlo Padoan über zwei Jahre lang Staatssekretärin für Wirtschaft, nach dem Rücktritt von Matteo Renzi, wechselte sie in der Regierung von Paolo Gentiloni als Staatssekretärin in den Palazzo Chigi.

Sie wurde in Italien zur "einflussreichsten Frau im digitalen Bereich" gewählt, die in Turin zum traditionellen Fest von San Giovanni im vergangenen Jahr ein Feuerwerk mit 200 Drohnen organisierte. Seit 2016 ist sie auch Präsidentin der Volleyball-Liga der Serie A.

Nachdem sich die Fünf-Sterne-Mitglieder in einer Online-Abstimmung mit breiter Mehrheit für ein neues Bündnis mit der Partito Democratico aussprachen, hat der parteilose, bisherige Ministerpräsident Giuseppe Conte sein Kabinett am Mittwoch Nachmittag (04.09.19) bei Staatschef Sergio Mattarella vorgestellt, dem ein Vetorecht zukommt. Anschließend müssen noch beide Parlamentskammern zustimmen.

WKZ, Quelle PPN, Corriere della Sera, Agi.it, Seite Paola De Micheli

Zurück

Nachrichten-Filter