english

Donnerstag, 19 September 2019 07:10

Polen: PKP CARGO kauft 31 neue Lokomotiven Dragon 2

ndr2ndr3

Fotos Newag, PKP Cargo.

PKP CARGO S.A. hat am 17.09.19 mit einem Konsortium aus NEWAG S.A. und NEWAG LEASE Sp. z o.o. einen Vertrag über den Kauf von 31 neuen sechsachsigen Elektrolokomotiven unterzeichnet.

Die Vereinbarung betrifft die Lieferung von sieben neuen Lokomotiven mit einem zusätzlichen Dieselmodul und 24 neuen Zweispannungslokomotiven mit 3 kV Gleichstrom und 25 kV 50 Hz Wechselstrom für Fahrten in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Rahmen der Vereinbarung verpflichtete sich die NEWAG, die für den Betrieb der Lokomotiven erforderliche Software und Lizenzen zu liefern und eine Reihe brandneuer Ersatzteile und Komponenten für das sogenannte "Notfallausrüstung" zu liefern. Das Konsortium wird PKP-CARGO-Personal für die Wartung und den Betrieb von Lokomotiven schulen und autorisieren.

Der Zeitplan sieht die Lieferung von sieben Lokomotiven mit einem Dieselmodul im vierten Quartal 2019 vor. Im Jahr 2021 wird NEWAG 12 Fahrzeugen in einer Zwei-Spannungs-Version ausliefern und 2022 weitere 12 Fahrzeuge in dieser Version.

Der Wert der Vereinbarung wird netto 518,9 Mio. PLN (120 Mio. Euro) nicht überschreiten.

Der abgeschlossene Vertrag ist der zweite Vertrag für Lokomotiven des Typs Dragon 2, der von PKP Cargo mit dem Hersteller aus Nowy Sącz unterzeichnet wurde. Im Oktober letzten Jahres wurde ein Vertrag über den Kauf von drei Elektrolokomotiven dieses Typs unterzeichnet. Der Auftragswert lag über 45 Mio. PLN netto.

Dragon 2 ist Europas erste 6-achsige Elektrolokomotive, die die technischen Spezifikationen für Interoperabilität (TSI 2014) mit ETCS Level 2 vollständig erfüllt. Sie dient dem Betrieb schwerer Güterzüge. 78% der für den Bau dieser Lok verwendeten Komponenten stammen von polnischen Herstellern.

Die Anschaffung neuer sechsachsiger Lokomotiven in der vorgestellten Konfiguration ist ein wichtiges Element bei der Umsetzung eines der wichtigsten strategischen Ziele der PKP-CARGO-Gruppe in Bezug auf die betriebliche Effizienz, nämlich die Modernisierung und Optimierung der Fahrzeugressourcen und Instandhaltungsprozesse.

WKZ, Quelle PKP Cargo, WNP

Zurück

Nachrichten-Filter