english

Montag, 23 September 2019 13:40

Europäische Union: Kommission genehmigt Übernahme von Powerlines durch Engie

Die Europäische Kommission hat die Übernahme der österreichischen Powerlines Group GmbH durch die Engie S.A. mit Sitz in Frankreich nach der EU-Fusionskontrollverordnung genehmigt. Powerlines ist in der Bahnelektrifizierung und der Lieferung von Oberleitungen sowie in der Installation von Stromübertragungs- und Verteilungsanlagen tätig. Engie ist ein Industriekonzern, der in den Bereichen Gas, Strom und Energiedienstleistungen einschließlich der Bahnelektrifizierung tätig ist.

Die Kommission kam zu dem Schluss, dass der geplante Zusammenschluss angesichts der begrenzten Überschneidungen zwischen den Tätigkeiten der Unternehmen, ihrer moderaten Marktanteile und des Vorhandenseins einer Reihe alternativer Anbieter auf den relevanten Märkten, insbesondere in Belgien, keinen Anlass zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken gibt.

Die Transaktion wurde im Rahmen des üblichen Fusionskontrollverfahrens geprüft.

WKZ, Quelle EU-Lommission

Zurück

Nachrichten-Filter