english

Montag, 30 September 2019 10:00

Großbritannien: Manchester Metrolink

ml 3033 man=victoria1 19 09 07ml 3025 man=st.peters2 19 09 07

Nachdem der LR in letzter Zeit mehr über museal erhaltene sowie Altbaustrassenbahnen berichtet hatte, heute ein Kurzbericht über Manchester Metrolink, das größte moderne Stadtbahnsystem in Großbritannien.

ml 3033 3002 man=victoria2 19 09 07ml 3056 bury=int1 19 09 07
ml 3119 man=victoria6 19 09 07metrolink travelcard

Nachdem in Manchester in den Siebziger Jahren das Projekt zur Verbindung der beiden Bahnhöfe Piccadilly und Victoria mittels einer Tunnelstrecke aus Kostengründen gescheitert war, entstand nach 1988 durch staatliche Unterstützung das sog. „Greater Machester Light Rapid Transit System“. Dieses normalspurige Stadtbahnnetz, welches mit der Eröffnung der umgestalteten ehemaligen Vorortbahn auf der Strecke von Bury nach Manchester Victoria und Weiterführung nach Altrincham im April 1992 in Betrieb ging, verbindet seither die beiden größten Bahnhöfe von Manchester über eine ca. 3 km lange Straßenbahnstrecke im Stadtzentrum.

Durch ständige Erweiterungen ist das Metrolink-Netz inzwischen auf 8 Linien mit insgesamt etwa 100 km Streckenlänge und 95 Haltestellen angewachsen und stellt somit das größte Stadtbahnnetz in Großbritannien dar. Die anfangs eingesetzten Stadtbahnen des Typs T68 bzw. T68A von Firema / Ansaldo-Breda sind seit 2014 nicht mehr im Einsatz.

Heute dienen dem Metrolink-Betrieb 120 Stadtbahnwagen des Typs „Flexity Swift“ M5000 von Bombardier / Vossloh Kiepe. Diese Fahrzeuge haben eine für Straßenbahnen ungewöhnliche Einstiegshöhe von 900 mm, um auch an den hohe Bahnsteigen der früher von British Rail betriebenen Vorortstrecken halten zu können, die man aus Kostengründen nicht umbauen wollte. Dafür mussten die Haltestellen im Innenstadtbereich jedoch mit entsprechend hohen Bahnsteigen versehen werden, auf die man barrierefrei über Rampen gelangt. Während das System dem Transport for Greater Manchester (TfGM) gehört, wird der Betrieb seit Juli 2017 von Keolis-Amey durchgeführt.

Die Fahrpreise für Einzelfahrten sind relativ teuer, günstiger sind Tages- und Wochenkarten. Eine „off-peak“ Tageskarte für beliebig viele Fahrten im Gesamtnetz (4 Zonen) werktags ab 09:30 Uhr oder ganztägig am Wochenende kostet GBP 4,80, also ca. 5,40 EUR - siehe Foto.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen DfT, Transport for Greater Manchester (TfGM), Light Rail Transit Association (LRTA), Railway Technology (RT), Railway Technology Magazine (RTM), The Guardian

Zurück

Nachrichten-Filter