english

Freitag, 11 Oktober 2019 12:00

Großbritannien: Mit dem Caledonian Sleeper nach Edinburgh

cs1 86101 london eustoncs3 15314 restaurant exterior

Unter dem Markennamen "Caledonian Sleeper" verkehren sonntags bis freitags jeweils zwei Nachtzugpaare zwischen London und Schottland, welche neben dem "Night Riviera" (nach Penzance) die letzten verbliebenen Nachtzüge in Grossbritannien darstellen. Seit April 2015 ist die Firma Serco im Rahmen eines bis März 2030 laufenden Franchise-Vertrages für die "Caledonian Sleeper" zuständig.

cs4 seater interiorcs5 restaurant interior
cs6 sleeper corridorcs7 sleeper club room
cs8 92006 london euston 2019 10 03cs9 92010 edinburgh w 2019 10 04

Serco möchte die Züge gern täglich fahren, was jedoch als Änderung der Franchise-Bedingungen vom Verkehrsministerium (DfT) genehmigt werden müsste.

Beide Zugpaare fahren mit Lokomotiven der Class 92 bis Edinburgh bzw. Glasgow, der "Highlander" nach Inverness (mit einem Zugteil nach Fort William) verlässt London Euston bereits gegen 21:00 Uhr, der nur nach Edinbugh und Glasgow fahrende "Lowlander" startet erst um 23:50 Uhr; Einzelheiten können dem offiziellen Fahrplan entnommen werden.

Zurzeit werden die über 40 Jahre alten "Mark 2"-Sitzwagen und "Mark 3"-Schlafwagen durch moderne "Mark 5"-Wagen des Herstellers CAF ersetzt. Die neuen Wagen sollten eigentlich seit Ende 2018 im Einsatz sein, doch verschiedene technische Probleme verzögerten den Austausch der alten Wageneinheiten gegen die neuen Fahrzeuge. Daher wird derzeit nur der "Lowlander" mit dem neuen Wagenmaterial (siehe Fotos) bedient, während der Highländer erst bis zum Fahrplanwechsel Ende 2019 auf die "Mark 5"-Wagen umgestellt sein soll.

Der Caledonian Sleeper verfügt über mehrere Komfortklassen, das Foto zeigt ein Doppelabteil "Club Single" zur Alleinnutzung. Bei Reisen bis zu vier Personen können zwei Abteile zu einem großen Abteil durch Umklappen der Trennwand umfunktioniert werden.

Natürlich verfügt der Zug über einen Restaurantwagen. Hier wird auf Wunsch auch das Frühstück serviert.

Das Schlafwagenpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Auf Nachfrage erklärt der Train Manager Details zu den neuen Wagen und den eingesetzten Lokomotiven, deren Hersteller und Baujahr. Für die Hin- und Rückfahrt in der Club Classe fallen bis zu 210 GBP pro Strecke an, bei Single Nutzung.

Guido Bieniek, RL,  Fotos Guido Bieniek

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 11 Oktober 2019 10:14

Nachrichten-Filter