english

Mittwoch, 23 Oktober 2019 07:05

Ukraine: Ukrzaliznycya wird wieder dem Infrastrukturministerium unterstellt

kraineukr2

Fotos Ukrzaliznycya.

Das Ministerkabinett der Ukraine hat am 18.10.19 beschlossen, die ukrainische Eisenbahn Ukrzaliznycya wieder dem Infrastrukturministerium zu unterstellen.

Am 18. Januar 2017 war die AG Ukrzaliznycya aus der Verwaltung durch das Infrastrukturministerium in das damalige Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel (derzeit das Ministerium für Entwicklung von Wirtschaft, Handel und Landwirtschaft) überführt worden. "Die Regierung hat beschlossen, Ukrzaliznycya in den Bereich der Verwaltung des Infrastrukturministeriums zurückzugeben", schrieb Infrastrukturminister Vladyslav Kryklij auf seiner Facebook-Seite. "Ich danke Premierminister Oleksіj Hončaruk für seine Unterstützung bei der Überwindung der Folgen der seltsamen Koalitionsregelungen der vorherigen Regierung."

Nach seinen Worten kann damit die vor drei Jahren eingeleitete Reform des Unternehmens abgeschlossen werden. Ukrzaliznycya wird in Infrastrukturbetreiber, Frachttransporteur und Personenbeförderer unterteilt, und das Unternehmen selbst wird an die Börse gebracht. Es wird ein wettbewerbsfähiger Eisenbahnmarkt geschaffen und ein gleichberechtigter Zugang zur Schieneninfrastruktur gewährleistet.

"Dazu brauchen wir ein neues Gesetz über den Schienenverkehr, und wir freuen uns auf die Unterstützung des Parlaments in dieser Angelegenheit. Wir bereiten eine Reform des Tarifsystems für Schienenverkehrsdienste vor. Wir planen die Modernisierung der Eisenbahninfrastruktur und die Modernisierung der Flotte von Personenwagen und Lokomotiven."

Um die Qualität der Personenverkehrsdienste zu verbessern, sind die Konzessionierung von Bahnhöfen und die Einführung von Qualitätsmanagementsystemen für den Personenverkehr nach den Normen der Europäischen Union geplant. Die konzessionierten Bahnhöfe werden Kyïv, Mykolaïv, Zaporižžja, Dnipro, Charkiv, Vinnycja, Chmel'nyc'kyj und Ivano-Frankivs'k sein.

WKZ, Quelle Ukrinform

Zurück

Nachrichten-Filter