english

Dienstag, 29 Oktober 2019 07:05

Polen: Erste Probefahrt nach Bielawa

bielawa1bielawa3

Fotos Stadt Bielawa.

Zwischen Dzierżoniów und Bielawa bestand wegen des schlechten Zustandes der Gleise seit 40 Jahren kein Zugbetrieb mehr. Nun ist die Strecke renoviert und die Verbindung wiederhergestellt. Nach Ansicht der Woiwodschaftsbehörden wird dies den Tourismus in der Region verbessern. Von Wrocław nach Bielawa - Ausgangspunkt für Wanderungen im Eulengebirge (Góry Sowie) - wird der Zug mehrmals täglich verkehren.

bielawa4bielawa2

Die Strecke wurde 1891 eröffnet. 1977 wurde der Personenverkehr eingestellt, und Anfang der 90er Jahre auch der Güterverkehr. Am vergangenen Freitag (25.10.19) fuhr auf der Bahnlinie 341, die Bielawa (Langenbielau) mit Dzierżoniów (Reichenbach im Eulengebirge) verbindet, der erste Triebwagen der der Koleje Dolnośląskie als Testlauf. Zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember werden die Züge dauerhaft in den neuen Fahrplan aufgenommen.

Die Fahrzeit von Wrocław beträgt 85 min, und die Streckengeschwindigkeit ist für 80 km/h ausgelegt. Bielawa wird täglich mit neun Zügen erreicht, die von Dzierżoniów aus verlängert werden, einige von Legnica, einige von Wrocław.

Bielawa war nach Lubin 40 Jahre lang die zweitgrößte Stadt der Region, die nicht mit im Personenverkehr per Bahn erreichbar war. Die Bewohner der Stadt, die die Kampagne "Kolej dla Bielawy" ("Bahn für Bielawa") organisierten, versuchten, den Anschluss für das 30.000 Einwohner zählende Zentrum wiederherzustellen. Vor vier Jahren sammelten sie mit einer Petition zu diesem Thema 3.000 Unterschriften auf Papier und doppelt so viele im Internet.

Die Ausschreibung für die Renovierung wurde im März abgeschlossen, und die Revitalisierungsarbeiten wurden in zwei Aufgaben unterteilt. Die erste betraf den Bau von automatischen Ampeln an vier Bahnübergängen, die zweite die umfassende Revitalisierung der Strecke sowie die Modernisierung von drei Bahnsteigen - Bielawa Wschód, Bielawa Zachód und den Bahnhof Bielawa Centralna. Die Investitionskosten betragen ca. 12 Mio. PLN (2,8 Mio. EUR) sowie 15 Mio. PLN (3,5 Mio. EUR) für die Strecke.

WKZ, Rüdiger Lüders, Quelle KolejdlaBielawy, Wyborcza, Stadt Bielawa

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 28 Oktober 2019 16:05

Nachrichten-Filter