english

Dienstag, 29 Oktober 2019 13:32

Schweiz: Im Bahnhof Bern wird das neue Perron mit den Gleisen 49/50 in Betrieb genommen

bern1bem3

Fotos SBB/David Schweizer.

Am Montag, 4. November 2019 gehen am Bahnhof Bern die neuen Gleise 49 und 50 in Betrieb. Nach dem Stellwerk im Juni ist das bereits die zweite grosse Inbetriebnahme im Projekt «Zukunft Bahnhof Bern». Die neuen Gleise befinden sich am Perron der Gleise 9/10, das in Richtung Westen (Freiburg) verlängert wurde. Damit werden gewisse Umsteigewege im Bahnhof für die Reisenden länger, es stehen ihnen aber trotz umfangreichen Bauarbeiten alle Fahrplan-Verbindungen zur Verfügung.

bern2

Die Bauarbeiten am Projekt «Zukunft Bahnhof Bern» laufen auf Hochtouren. Um den Betrieb während dieser Arbeiten aufrecht erhalten zu können, hat die SBB das Perron Gleis 9/10 um 385 Meter Richtung Westen verlängert. Die neuen Gleise tragen ab Höhe der «Welle» die Bezeichnungen 49 bzw. 50. Mit der Perronverlängerung können während der anstehenden Bauarbeiten Gleise ausser Betrieb genommen werden, ohne Ausdünnung des Fahrplans. Am neuen Perron können pro Gleis zwei S-Bahn-Züge und neu auch zwei Fernverkehrszüge halten.
Damit die Reisenden mehr Platz auf dem Perron haben, verfügt dieses über ein 200 Meter langes und bis zu acht Meter breites, begehbares Dach mit Zugang von der «Welle» aus. Zwei Treppen und ein Lift führen zum eigentlichen Perron hinunter.

Damit die Reisenden das Gleis 49/50 finden, installiert die SBB eine umfangreiche Signaletik auf allen Ebenen des Bahnhofs. Zudem hat sie zusätzliche Massnahmen in der Kundeninformation ergriffen, wie beispielsweise Zugdurchsagen, Informationsflyer sowie zusätzliches Personal zur Kundenlenkung am Bahnhof.

Die Bauarbeiten der Perronverlängerung können termingerecht per 2. November 2019 abgeschlossen werden. Die Vorarbeiten dauerten von Juni bis September 2018, die Hauptarbeiten seit Dezember 2018.

In den nächsten Jahren wird es im Bahnhof Bern immer wieder zu Änderungen der Abfahrts- und Ankunftsgleise und Anpassungen im Fahrplan aufgrund der wechselnden Baustellen kommen. Die SBB empfiehlt ihren Kundinnen und Kunden, vor der Reise ihre entsprechende Verbindung in der SBB Mobile App oder im Online-Fahrplan auf www.sbb.ch zu prüfen.

Das ändert sich für die Reisenden

Verbindungen aus Biel und La-Chaux-de-Fonds:
Ab Montag, 4. November 2019, fährt der Regio Express Biel/Bienne–Lyss–Bern im Gleis 49 ein und aus. Der Regio Express La Chaux-de-Fonds–Neuchâtel–Bern kommt im Gleis 50 an und fährt neu ab Gleis 5/6.

Mit den geplanten Verbindungen ab Gleis 49/50 können die Bahn-Anschlüsse an den öffentlichen Nahverkehr gewährleistet werden. Die SBB empfiehlt Reisenden, die auf den Bus oder das Tram umsteigen, die nahegelegenen Haltestellen Schanzenstrasse, Obergericht und Hirschengraben zu benützen.

Pressemeldung SBB

Zurück

Nachrichten-Filter