english

Dienstag, 29 Oktober 2019 14:26

Österreich: Achenseebahn, Ende gut - alles gut?

P1160062P1160073

Ende gut - alles gut? Am Sonntag den 27.Okotober 2019 beendete die Achenseebahn planmäßig ihre 131. Fahrsaison. Traditionell ein Grund zum Feiern und so nutzen rund 300 Gäste die Fahrt mit dem letzten Zug (dieser wurde in zwei Teilen geführt) vom Jenbach zum Achensee und zurück.

P1160057P1160071
P1160061P1160045
P1160046P1160083

Es ist ein guter Brauch, dass sich in Achensee Seespitz, Achenseeschifffahrt und Achenseebahn voneinander verabschieden. Dies nutzen heuer beide Betriebsleitungen, um die gute Zusammenarbeit zu bekräftigen und vor allem der Achenseebahn ein Wiedersehen im Frühjahr 2020 zu wünschen.

Die letzte Talfahrt wurde von zahlreiche Anrainern der Bahnstrecke genutzt um sich winkend oder mit kleinen Präsenten für den Winter von "Ihrer" Bahn und deren Eisenbahnern zu verabschieden.

Die Tage zuvor hatte die umtriebige Werkstattmannschaft der Achenseebahn dazu genutzt um die Hauptrevision am Waggon 5 fertig zu stellen. Der jetzt (wieder) in Tannengrün erstrahlende, geschlossene Personenwagen wurde zusammen mit dem Salonwagen 7 (ex Salzburger Gaisbergbahn) und der ebenfalls generalüberholten Lok 3 als zweiter Teil zum Stammzug eingesetzt und war damit der letzte Personenzug der Saison.

Bleibt zu hoffen, dass es im Frühjahr 2020 ein freudiges Wiedersehen bei und mit der Achenseebahn gibt. Hinter vorgehaltener Hand ist schon seit Monaten von einer Zusammenlegung von Achenseebahn und Zillertalbahn die Rede, schreibt die Tiroler Tageszeitung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter