english

Freitag, 01 November 2019 12:44

Frankreich: Novatrans übernimmt im Dezember den "Train des primeurs" als kombinierten Transport

Der "Train des primeurs", der Perpignan mit der Ile-de-France verbindet, wird im Dezember wieder in Betrieb genommen, kündigte am Donnerstag (31.10.2019) der Staatssekretär für Verkehr, Jean-Baptiste Djebbari, an.

"Die Bedingungen für eine baldige Wiederaufnahme des Güterverkehrs zwischen Perpignan und Rungis über die Eisenbahnstrecke sind erfüllt", erklärt der Staatssekretär für Verkehr. Dieser im Juli unterbrochene tägliche Zug, der bis zu fünfzig Lastwagen beim Transport von Obst und Gemüse ersetzen kann, wird nun von Novatrans als kombinierter Transport und nicht mehr von der SNCF betrieben.

Die Route wurde jedoch leicht modifiziert: Sie wird Perpignan nicht mehr direkt mit dem Rungis-Markt verbinden, sondern mit der multimodalen Plattform Valenton (Val-de-Marne), die sich einige Kilometer entfernt befindet. Damit eröffnet dieser neue Dienst die Möglichkeit der Rückfahrt eines beladenen kombinierten Zuges von der Ile-de-France nach Perpignan und begrenzt so die Treibhausgasemissionen deutlicher als bei der Verwendung konventioneller Waggons.

Die Überschwemmungen vom 23. Oktober haben einen Teil der Strecke von Perpignan nach Montpellier in Villeneuve-lès-Béziers sehr schwer beschädigt. Auf dieser Strecke, die täglich von rund 140 Zügen genutzt wird, finden derzeit Wiederherstellungsarbeiten statt, so dass der Zug erst ab dem 2. Dezember in Betrieb gehen kann.

Jean-Baptiste Djebbari kündigte auch die Sanierung von 40 der 80 Eisenbahnwaggons an, die eine vorübergehende Wiederaufnahme des konventionellen Verkehrs ermöglichen sollen. Die SNCF sollte interessierten Kunden beim Start ein Vorfinanzierungsangebot unterbreiten, um nur die eingesetzten Wagen abzurechnen.

WKZ, Quelle Verkehrsministerium, Le Monde

Zurück

Nachrichten-Filter