english

Dienstag, 05 November 2019 15:12

Frankreich: Patrick Jeantet wird neuer Leiter von Keolis

jeantet

Foto SNCF/Maxime Huriez.

Patrick Jeantet, PDG (Präsident-Generaldirektor) von SNCF Réseau, wurde am Dienstag zum Vorstandsvorsitzenden von Keolis - einer Tochtergesellschaft der SNCF - ernannt, um Jean-Pierre Farandou zu ersetzen, der selbst die Leitung der SNCF übernommen hat.

Patrick Jeantet war bereits fast acht Jahre - von 2005 bis 2013 - bei Keolis tätig, wo er die internationalen und dann französischen Aktivitäten leitete, bevor er bei Aéroports de Paris (ADP) die Nummer zwei wurde.

Im Frühjahr 2016 kehrte er zur SNCF zurück und übernahm die Leitung von SNCF Réseau.

"Patricks langjährige internationale Erfahrung, seine perfekten Kenntnisse des ÖPNV-Geschäfts und der Kunden der Mobilitätsorganisatoren (autorités organisatrices de mobilité, AOM) in Frankreich und im Ausland, die er in den acht Jahren seiner Tätigkeit bei Keolis erworben hat, sind allesamt Stärken, um die strategischen Ziele der Keolis-Gruppe, nämlich die wirtschaftliche Entwicklung und die Verbesserung der Rentabilität, zu erreichen", kommentierte der Aufsichtsratsvorsitzende von Keolis, Joël Lebreton.

Keolis ist zu 70% im Besitz der SNCF und zu 30% im Besitz der Caisse de dépôt et placement du Québec und betreibt die Netze von Lyon, Bordeaux, Montluçon und Rennes, aber auch das regionale Eisenbahnnetz von Wales, die automatische U-Bahn von Hyderabad (Indien), das größte Straßenbahnnetz der Welt in Melbourne (Australien) oder die neue Straßenbahn von Ottawa.

WKZ, GK, Quelle Le Figaro

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 05 November 2019 15:15

Nachrichten-Filter