english

Donnerstag, 14 November 2019 07:10

Russland: Investitionsprogramm der RŽD - Bau einer Brücke zur Insel Sahalin

Premierminister Dmitrij Medvedev, Verkehrsminister Evgenij Ditrih und der CEO der russischen Eisenbahnen RŽD, Oleg Belozerov hielten in dieser Woche in einem Sonderzug Novosibirsk - Barnaul mit neun Wagen, in dem nur Beamte und Journalisten mitfuhren, eine Sitzung über das Investitionsprogramm der russischen Eisenbahnen ab.

Wie der russische TV-Sender RBK berichtet, bewertete Evgenij Ditrih die Ergebnisse der RŽD für 2019 positiv und stellte das Wachstum des Güter- und Personenverkehrs fest. "Das Unternehmen hat seine finanzielle Leistungsfähigkeit im Jahr 2019 erreicht und verbessert. Das EBITDA betrug 416 Mrd. RUB (5,9 Mrd. EUR), der Reingewinn 27 Mrd. RUB (380 Mio. EUR) mit einem Wachstum seit 2018 um 8,6 Mrd. RUB (120 Mio. EUR). Besprochen wurde die Umsetzung des Investitionsprogramms in Höhe von 689 Mrd. RUB (9,7 Mrd. EUR), erklärte der Minister.

Bis 2022 werde das Wachstum sowohl des Fracht- als auch des Personenverkehrs erhalten bleiben, stellte der Minister fest. Zu diesem Zweck wird das Unternehmen für die Personenbeförderungs-Tochter Federal'naja passažirskaja kompanija (FPK) 401 Lastočka-Einheiten ("Schwalbe"), 237 Nahverkehrs-Wagen und 1.799 Reisezugwagen kaufen. Für den Güterverkehr sollen mehr als 1800 Lokomotiven beschafft werden.

Anfang Oktober wurde berichtet, dass die RŽD in ihrem Investitionsprogramm für die Jahre 2020-2022 die Möglichkeit zum Bau einer Brücke auf die Insel Sahalin aufgenommen hat, einer Eisenbahnstrecke Selihin - Nyš mit Überquerung der Meerenge Proliv Nevel'skogo. Der Bau dieser Strecke hängt aber noch von "den Parametern unbefristeter Anleihen mit einer garantierten Rendite von bis zu 250 Mrd. RUB" ab, da von der Regierung keine Budgetfinanzierung bereitgestellt wird.

Die Brücke könnte von der Firma Strojgazmontaž (SGM) gebaut werden, die Arkadij Rotenberg gehört und die bereits die Krimbrücke im Wert von 228 Mrd. RUB baut.

Im Herbst 2018 beauftragte Präsident Vladimir Putin eine Bewertung der Machbarkeit des Baus einer Brücke nach Sahalin. "Der Brückenbau ist ein langjähriger Traum derer, die auf Sahalin leben. Er würde es ermöglichen, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter zu reisen."

WKZ, Rüdiger Lüders, Hans-Jürgen Schulz, Quelle RBK

Zurück

Nachrichten-Filter