english

Donnerstag, 14 November 2019 10:15

Italien: Alstom liefert erste "Pop" für Ligurien und Venetien aus

pop

Alstom lieferte am 13.11.2019 die ersten Coradia- Stream-Züge "Pop" für den Einsatz in den italienischen Regionen Venetien und Ligurien. Diese Fahrzeuge sind Teil des Rahmenvertrags, den Alstom und Trenitalia 2016 unterzeichnet haben und der insgesamt 150 neue Regionalzüge mittlerer Kapazität umfasst.

Im Rahmen dieses Vertrages werden 31 Züge nach Venetien und 15 Züge nach Ligurien fahren. Die Lieferungen werden bis 2020 mit hohem Tempo fortgesetzt.

In der Emilia Romagna, der ersten Region, die im Rahmen des Abkommens von 2016 offiziell einen Auftrag erteilt hat, sind bereits vierzehn Coradia Stream in Betrieb.

Die neuen Züge sind Teil eines Plans der Trenitalia zur Erneuerung des Regionalverkehrs. Dieser Plan sieht Gesamtinvestitionen von rund 6 Mrd. Euro für 600 neue Züge vor, die es ermöglichen, 80 % der Flotte in fünf Jahren zu erneuern. Aufgrund der Anzahl der Züge und ihres Wertes ist dies ein beispielloses Projekt für Italien.

Der Coradia Stream, von der italienischen Eisenbahngesellschaft als "Pop" bezeichnet, ist ein EMU (automotrice électrique), der speziell für den Einsatz auf Regionalstrecken entwickelt wurde. Dies ist die neueste Ergänzung der Coradia-Reihe. Er verfügt über 300 Sitzplätze, erreicht eine Geschwindigkeit von 160 km/h und ist durch seinen niedrigen Boden gut zugänglich. Das umweltfreundliche Modell Coradia Stream verbraucht 30% weniger Energie als die Vorgängergeneration.

WKZ, GK, Quelle Alstom

Zurück

Nachrichten-Filter