english

Freitag, 15 November 2019 07:05

Spanien: Die Liberalisierung öffnet Renfe die Möglichkeit, ihr Wartungsgeschäft zu vervielfachen

renfe13renfe56

Die Liberalisierung des Schienenpersonenverkehrs wurde vor allem als Bedrohung für die Einnahmen von Renfe dargestellt. Aber bei genauerem Hinsehen kann sie auch als Chance gesehen werden, das Geschäft der Renfe auszubauen, sowohl über gesteigerte Zugzahlen als auch über Wartungsgeschäfte.

Die vom Infrastrukturverwalter Adif vorgeschlagenen Ausschreibungsunterlagen zum AVE-Betrieb in drei Gruppen A, B und C sehen für das wichtigste der drei Pakete A vor, das derzeitige Angebot von Renfe um 31% zu erhöhen. Das bedeutet, die Zugbewegungen erhöhen sich von den aktuellen 79 Frequenzen pro Tag und Richtung auf 104 ab 2021. Da voraussichtlich Renfe das Paket A am besten ausfüllen kann, wird es für die Renfe mehr Zugverkehr geben.

Die Liberalisierung wird sich aber nicht nur auf die Anzahl der Züge auswirken. Der Eintritt in den Wettbewerb wird einem Unternehmen Auftrieb geben, das zwar bereits wichtig ist, aber in den Büchern der öffentlichen Betreiber viel mehr Gewicht gewinnen kann: die Instandhaltung.

Renfe erwirtschaftet für dieses Geschäft derzeit rund 700 Mio. EUR pro Jahr. Dies entspricht 19% des Gesamtumsatzes des Unternehmens, der 2018 3,6 Mrd. EUR erreichte. Obwohl es noch zu früh ist, um Prognosen abzugeben, da die endgültigen Flotten der neuen Betreiber nicht bekannt sind, wird davon ausgegangen, dass die Einnahmen von Renfe aus der Instandhaltung durch die privaten Zugbetreiber leicht über 1 Mrd. EUR liegen könnten.

Die neue Konfiguration des Eisenbahnsektors wird dazu führen, dass es neben Renfe mindestens zwei neue Betreiber geben wird. Der Start des Wettbewerbs ist für Dezember 2020 geplant. Dies ist ein Zeitpunkt, zu dem die neuen Betreiber noch nicht in der Lage sein werden, ihre gesamte Flotte, geschweige denn ihre gesamte Betriebsstruktur aufgebaut zu haben. Die Renfe wird daher in den frühen Phasen der Liberalisierung eine Schlüsselrolle auch für die privaten Konkurrenten spielen. Auf diese Weise wird Renfe dieses Geschäft für Dritte öffnen.

WKZ, Quelle El Español

Zurück

Nachrichten-Filter