english

Dienstag, 19 November 2019 14:09

Österreich: Neuer Bahnhof für die burgenländische Landeshauptstadt

Das österreichische Bundesland Burgenland entstand nach dem ersten Weltkrieg durch deutschsprachige Geländeteile am westlichen Rand Ungarns, die in Folge der Pariser Vorortverträge der neuen Republik Österreich zugesprochen wurden. Dieses Bundesland war also kein historisch gewachsenes Territorium, hatte kein historisches Zentrum und Verkehrswege, die meist auf lokale ungarische Bedürfnisse ausgelegt waren.

Es gab auch kein eigenes Eisenbahnnetz sondern zahlreiche Nebenbahnen die typischerweise nur wenige Kilometer innerhalb des Burgenlandes lagen. Magistralen queren das Bundesland ebenfalls nur auf kurzen Strecken. Folgerichtig ist der Bahnverkehr im Burgenland wenig ausgeprägt und Verkehr funktioniert hier primär auf der Straße.

Auch die Landeshauptstadt Eisenstadt liegt an einer ehemaligen ungarischen Nebenbahn. Verkehrsverbindungen zum nahen Wien existieren nur mit Umwegen und meist mit Umsteigen. Am 19. November 2019 stellte das für Verkehr zuständige burgenländische Regierungsmitglied - Landesrat Heinrich Dorner - ein Projekt vor, dass hier Abhilfe schaffen soll.

Unweit von Eisenstadt soll "auf der grünen Wiese", voraussichtlich in der Gemeinde Großhöflein - oder in deren Nähe - ein neuer Bahnhof entstehen. In der Aussendung wurde ebenfalls erwähnt, dass die Landesregierung auch einen weiteren "zentralen Bahnhof" im Südburgenland errichten will - dort bestehen derzeit praktisch überhaupt keine Bahnstrecken mehr mit Personenverkehr.

Ein kleiner Hinweis des Autors: Demnächst finden im Burgenland Landtagswahlen statt. In Österreich ist es eine gute Tradition, vor Landtagswahlen bedeutende Vorhaben anzukündigen ... Auf die Presse- und Projektübersicht der burgenländischen Landesregierung scheint es das Bahnhofsvorhaben derzeit noch nicht geschafft zu haben - auf prominenter Stelle wird hier heute über den burgenländischen Tierschutzpreis informiert.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen orf.at, Eigenrecherchen

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 19 November 2019 14:15

Nachrichten-Filter