english

Donnerstag, 21 November 2019 12:00

Schweiz: RhB - Berninabahn

peter pohlmann 80peter pohlmann 81

Die Berninabahn verbindet St.Moritz (1775 m ü NN.) über Ospizio Bernina auf 2253 m ü NN, mit Tirano in Italien (429 m ü NN). Sie gilt, mit bis zu sieben Prozent Neigung, als eine der steilsten Adhäsionsbahnen der Welt. Damit ist die Berninabahn die höchste Alpenquerung auf Schienen.

Als Besonderheit überwindet die Strecke den Scheitelpunkt nicht durch eine Scheiteltunnel. Auf dem ersten Bild ist der Zweistromtriebzug ABe 8/12 3502, vom Typ Allegra, in Pontressina zu sehen. Auf den zweiten Bild ist in Alp Grüm das Schneeräumgerät Xk 9144 mit dem gelben Diensttriebwagen Xe 4/4 23201 abgebildet.

peter pohlmann 82peter pohlmann 83

Die Schlepptriebwagen der Baureihe ABe 4/4 III werden auf der (RhB) Berninabahn, oftmals in Doppeltraktion eingesetzt. Auf Bild drei sind das Tfz ABe 4/4 III 51 und 52 am Berninapass zu sehen. Bild 4 zeigt das Tfz 54 und 5x in Brusio. 

peter pohlmann 84peter pohlmann 85

Auf Bild 5 ist wieder der Triebwagen ABe 4/4 III 51 und 52 zu sehen, mit dem entgegenkommenden ABe 8/12 3502. Im Morgenlicht erklimmen ABe 4/4 III 51 und 52 den Berninapass am Rande des Lago di Poschiavo. 

peter pohlmann 86peter pohlmann 87

Die Ge 2/2 mit den Nummern 161 und 162, sind zweiachsige Elektrolokomotive der (RhB) Berninabahn. Es sind Gleichstomloks, die 1911 in Dienst gestellt wurden. Sie waren als Rangierloks in Poschavio und Tirano zu sehen. Die Bilder sind am 13. und 14.11. 2019 entstanden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle Wikipedia

Zurück

Nachrichten-Filter