english

Montag, 09 Oktober 2017 12:31

Österreich: ÖBB bieten generationenübergreifende Ausbildung mit Perspektive

abi

Foto ÖBB/RCG

Die ÖBB RCG Group bietet bereits zum 4. Mal in Folge die moderne Ausbildung zur/zum geprüften Logistikfachwirt/in an. Eine individuelle Ausbildung und ein in Österreich einzigartiges Logistik-Vertiefungsmodul rund um das Thema Transport und Logistik in einem internationalen Kontext. Neu sind in diesem Jahr die länderübergreifende Ausbildung mit TeilnehmerInnen aus Österreich, Deutschland und Ungarn sowie die Geschäftsmodell-Entwicklung durch den Einsatz des Business Models nach Canvas. Damit setzt die Rail Cargo Group auf aktive Mitarbeiterentwicklung und Talent Management im internationalen Umfeld.

Qualitative Weiterbildung für vertieftes Fachwissens

Der Lehrgang zur/m „geprüfte/r LogistikfachwirtIn“ findet berufsbegleitend in 2 Semestern statt. Im Laufe der Ausbildung werden Zukunftsthemen mit Kundenfokus durch das Arbeiten mit dem Business Model nach Canvas in Geschäftsmodelle weiterentwickelt. Abschluss des Lehrganges ist eine Diplomarbeit, in der sich die TeilnehmerInnen vertiefend Ihren Ideen und Projekten widmen.

Bei der Ausbildung setzt die RCG auf blended learning für mehr Flexibilität. Diese Art des integrierten Lernens setzt auf eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen und modernen Formen von E-Learning. 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedensten Generationen und Abteilungen sowie unterschiedlichen Ausbildungsgraden und Funktionen erleben dabei cross-funktionale Zusammenarbeit.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter