english

Dienstag, 26 November 2019 08:35

Frankreich: Xavier Piechaczyk als neuer Chef von SNCF Réseau im Gespräch

Im Januar 2020 wechselt der Chef des französischen Infrastrukturbetreibers SNCF Réseau, Patrick Jeantet, zu Keolis, nachdem deren Leiter Jean-Pierre Farandou zum 01.11.2019 die Nachfolge von Guillaume Pepy als SNCF-Chef antrat. Eine Nachfolge für Jeantet ist von der Regierung und dem Elysée noch nicht festgelegt worden.

Wie der französische Informationsdienst La Lettre A berichtet, enthält die von der für staatliche Beteiligungen zuständigen Personalvermittlungsfirma (Agence des participations d'Etat, APE) erstellte Namensliste den Namen von Xavier Piechaczyk, stellvertretender Generaldirektor des Elektrizitätsnetzbetreibers RTE (Réseau de transport d'électricité), dort zuständig für Netze, Kunden und Gebiete.

Piechaczyk hat als ehemaliger Berater von Jean-Marc Ayrault und François Hollande die Reform der SNCF auf dem Weg zur Schaffung einer einheitlichen Eisenbahngruppe (groupe ferroviaire unifié) begleitet und gilt als Kenner des französischen Eisenbahnsystems. Das Gesetz von 2014 hatte dazu geführt, dass die institutionelle Unabhängigkeit von SNCF Réseau aufgehoben wurde.

WKZ, Quelle La Lettre A

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 26 November 2019 08:45

Nachrichten-Filter