english

Montag, 02 Dezember 2019 09:31

Frankreich: RATP und Getlink gründen Joint-Venture für den liberalisierten Personenverkehr

Getlink, Eigentümer von Eurotunnel, und RATP, die Gruppe, die die Pariser Metro betreibt, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die es ihnen ermöglicht, in Frankreich in den regionalen Eisenbahnmarkt einzusteigen. Die beiden Gruppen werden ein Joint-Venture gründen, an dem RATP zu 55 % und Getlink zu 45 % beteiligt ist, vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen.

Diese Partnerschaft basiert auf der strategischen Ausrichtung der beiden Gruppen: RATP, deren Tochtergesellschaft RATP Dev den Vertrag unterzeichnen wird, ist ein Spezialist für Betrieb und Wartung im Personenverkehr sowohl in Frankreich als auch international. Getlink ist ein wichtiger Akteur im Bereich der Mobilitätsinfrastruktur und hat sich auf den Betrieb und die Wartung der Infrastruktur, den Betrieb von Eisenbahn- und Shuttlediensten durch den Kanaltunnel und den Betrieb von Güterzügen auf nationaler und internationaler Ebene spezialisiert.

Die Allianz zwischen den beiden Gruppen wird es ermöglichen, eine neue Struktur zu schaffen, die das gesamte Spektrum der Fähigkeiten bündelt, die für die Durchführung von Ausschreibungen für den regionalen Eisenbahnverkehr erforderlich sind. Sie wird durch die sich ergänzenden Aktivitäten der beiden Gruppen in den Regionen Hauts de France und Grand Est in Frankreich unterstützt. Diese beiden Regionen werden die ersten Wachstumsziele sein.

Catherine Guillouard, Präsidentin und Generaldirektorin der Groupe RATP, erklärte: "Wir freuen uns, uns mit Getlink im Zuge der Öffnung des Marktes für Schienenverkehrsdienste abzustimmen. Wir sind überzeugt, dass die Verbindung unserer vielen Stärken über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg uns zu einem starken Kandidaten für zukünftige Chancen in den französischen Regionen machen wird".

Jacques Gounon, Präsident und Generaldirektor von Getlink, sagte: "Diese Partnerschaft mit der RATP-Gruppe wird es uns ermöglichen, unsere verschiedenen Stärken zu bündeln, um die Mobilität in den Regionen zum Nutzen der Reisenden zu fördern".

Pressemeldung RATP/Getlink

Zurück

Nachrichten-Filter