english

Montag, 02 Dezember 2019 12:43

Schweiz: Bundesrat wählt Mitglieder der Schiedskommission im Eisenbahnverkehr für Amtsdauer 2020 - 2023

Der Bundesrat hat am Mittwoch (27.11.2019) die Mitglieder der Schiedskommission im Eisenbahnverkehr (SKE) für die Amtsperiode 2020 – 2023 gewählt. Neues Mitglied ist die Juristin Anna Ciaranfi Zanetta aus Dalpe (TI). Die Präsidentin Patrizia Danioth Halter und vier Mitglieder der Kommission wurden vom Bundesrat bestätigt.

Die neu gewählte Anna Ciaranfi Zanetta verstärkt die SKE mit ihrer langjährigen Erfahrung im Eisenbahnrecht, die sie sich als Juristin bei der AlpTransit Gotthard AG erworben hat. Die AlpTransit Gotthard AG ist eine Tochtergesellschaft der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und Bauherrin der neuen Eisenbahn-Alpentransversale mit Basistunnels am Gotthard und Ceneri.

Die SKE setzt sich damit für die neue Amtsdauer 2020 - 2023 wie folgt zusammen:

• Präsidentin Patrizia Danioth Halter, lic. iur., Rechtsanwältin und Notarin, LL.M., Altdorf
• Vizepräsident Markus Kern, Prof. Dr. iur., LL.M., Assistenzprofessor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Bern, Bern
• Peter Bösch, Logistik-Experte, Binningen
• Anna Ciaranfi Zanetta, lic. iur., Rechtsanwältin, Dalpe
• Werner Grossen, dipl. Betriebswirtschafter NDS HF, Bereichsleiter Entsorgung Recycling Bern, Thierachern
• Giuliano Montanaro, Ing. civil dipl. EPF/SIA, CEO der alius consulting GmbH, Zürich

Die Schiedskommission im Eisenbahnverkehr (SKE) mit Sitz in Bern ist eine ausserparlamentarische Behördenkommission im Sinne von Art. 8a Abs. 3 der Regierungs- und Verwaltungsorganisationsverordnung. Sie entscheidet über Klagen von Eisenbahnverkehrsunternehmen und leitet von Amtes wegen Untersuchungen ein, wenn der Verdacht besteht, dass der Netzzugang verhindert oder nicht diskriminierungsfrei gewährt wird.

Pressemeldung Schiedskommission im Eisenbahnverkehr

Zurück

Nachrichten-Filter