english

Montag, 02 Dezember 2019 13:45

Ungarn: Ocean Rail Logistics S.A. erwirbt Anteile von rund 15 Prozent am ungarischen Unternehmen Rail Cargo Terminal - BILK Zrt.

rchungaria

Ocean Rail Logistics S.A., ein Mitglied des Konzerns COSCO SHIPPING, hat einen Anteil von etwas mehr als 15 Prozent an der Rail Cargo Terminal - BILK Zrt., einer Konzerngesellschaft der Rail Cargo Group (RCG) erworben. Der Vertrag über die Akquisition wurde in Anwesenheit von László Mosóczi, Staatssekretär für Verkehrspolitik und Duan Jielong, Botschafter der Volksrepublik China in Ungarn, unterzeichnet.

In seiner Rede über die Bedeutung der Unterzeichnung betonte László Mosóczi, Staatssekretär für Verkehrspolitik: ”Das grundlegende Ziel der ungarischen Regierung besteht darin, die Voraussetzungen für Ungarn zu schaffen, die durch seine geografische Lage gebotenen Möglichkeiten durch den Ausbau von Verkehrsnetzen und Logistikdienstleistungen in greifbare Vorteile umzuwandeln.” Er wies darauf hin, dass die Regierung die Transitrolle unseres Landes mit allen Mitteln stärken wolle, insbesondere bei der Beförderung des zunehmenden Gütervolumens zwischen Fernost und Europa. Er betonte, dass Eisenbahnlogistikunternehmen wie die Rail Cargo Group und Ocean Rail Logistics, die Güter zwischen China und Europa transportieren, durch die kontinuierliche Entwicklung der ungarischen und mitteleuropäischen Eisenbahninfrastruktur ein attraktiveres Dienstleistungsangebot gestalten können.

Nach der Unterzeichnung erklärte Thomas Kargl, Vorstandsmitglied der Rail Cargo Austria AG, dass er die Vereinbarung als Meilenstein der eurasischen Strategie der Rail Cargo Group betrachte. Er erinnerte daran, dass die beiden Gesellschaften seit vielen Jahren an dem Aufbau einer auf gegenseitigen Vorteilen basierenden strategischen Kooperation arbeiten. Die Kompetenz und die Erfahrung der Terminalbetreibergesellschaft in Budapest sowie die umfassenden Fähigkeiten des internationalen Logistikunternehmens, das europäische Häfen mit eurasischen Industriezentren verbindet, sind die Garantie für die Ausschöpfung der Vorteile. Von der daraus resultierenden Effizienzsteigerung werden alle Kunden von RCT - BILK profitieren, betonte Thomas Kargl.

Ocean Rail S.A., ein sich rasch entwickelnder intermodaler Operator, der seit Jahren ein wichtiger Kunde des Terminals ist, wird langfristig zur Effizienzsteigerung von BILK beitragen. Mehrheitseigentümer des Unternehmens bleibt die Rail Cargo Group. Das bedeutende logistische Verteilerzentrum in Mittel- und Osteuropa wird weiterhin seine bestehenden Kunden bedienen und neue Aufträge begrüßen. Eine engere Beziehung zwischen RCG und Ocean Rail Logistics S.A. bietet beiden Parteien vorteilhafte Möglichkeiten – durch ihr internationales Netzwerk von 18 Ländern stellt RCG ideale Logistiklösungen bereit, um die mittel- und osteuropäischen Verteilungsbedürfnisse von Ocean Rail Logistics S.A. zu erfüllen.

Rail Cargo Terminal - BILK - Drehscheibe für den europäischen strategischen kombinierten Verkehr

Rail Cargo Terminal - BILK Zrt. ist das größte Kombitransportterminal in Ungarn. Die Haupttätigkeit des Terminals in BILK (Budapesti Intermodális Logisztikai Központ – Intermodale Logistikzentrale in Budapest) ist die Abwicklung von Sendungen für den kombinierten Verkehr, und zwar der Umschlag von der Straße auf die Schiene bzw. von der Schiene auf die Straße. Das Terminal umfasst 22,3 ha und verfügt über sieben je 750-m lange Ladegleise bzw. zwei in der Länge von 250 m und ein 50-Meter-Gleis für außerplanmäßige Situationen. Die Ladungen werden mit zwei Bockkränen, neun Reachstacker (sechs für beladene und drei für leere Container), zwei Terminal-Zugmaschinen und einem Semitrailer bewegt. 72 Steckverbinder stehen für Kühlcontainer zur Verfügung. Weiters sind zwei zertifizierte Brückenwaagen für fast alle Arten von Wiegeleistungen bereitgestellt. Hinsichtlich dem Kombiverkehrsnetzwerk hat das Rail Cargo Terminal - BILK eine direkte Verbindung mit den bedeutendsten europäischen Häfen (Hamburg, Bremerhaven, Koper, Rijeka, Piräus, Halkali) und Terminals (Neuss, Duisburg, Curtici, Ploiesti) dank regelmäßiger Containerzüge, die von Partnern abgewickelt werden. Neben den fahrplanmäßigen Container-Ganzzügen werden auch außerordentliche Ganzzüge und kombinierte Wagenladungen bedient.

Pressemeldung Rail Cargo Hungaria

Zurück

Nachrichten-Filter