english

Dienstag, 10 Oktober 2017 12:38

Österreich: Vorinformation zur Direktvergabe SPNV Steiermark an die ÖBB

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Vorinformation über die Erbringung von Verkehrsdienstleistungen im Schienenpersonennah- und -regionalverkehr (SPNV) im Bundesland Steiermark gegeben (2017/S 194-399151).

Die Republik Österreich und das Land Steiermark, beide vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, beabsichtigen über die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH) als Auftraggeberin einen Dienstleistungsauftrag gemäß Art. 5 Abs. 6 VO (EG) Nr. 1370/2007 direkt an die ÖBB Personenverkehr AG zu vergeben. Auftraggeberin der beabsichtigten Direktvergabe im Sinne des § 2 Z 8 BVergG 2006 wird ausschließlich die SCHIG mbH. Diese soll den Dienstleistungsvertrag mit dem Eisenbahnverkehrsunternehmen in eigenem Namen und auf eigene Rechnung abschließen. 

Es existiert ein dem Entwurfsstand entsprechender Musterfahrplan, der noch Änderungen in der Planung und trassentechnischen Umsetzbarkeit unterliegt.

Der Zeitraum läuft ab 09.12.2018 mit einer Laufzeit von 120 Monaten ab Auftragsvergabe. Mit dem Dienstleistungsauftrag wird ein umfassendes Qualitätsmanagement implementiert. Zielsetzung ist ein hohes Qualitätsniveau der bestellten Leistungen.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 10 Oktober 2017 12:48

Nachrichten-Filter