english

Montag, 09 Dezember 2019 07:05

Großbritannien: Fünf Wochen Schienenersatzverkehr zwischen Carmarthen und Milford Haveb wegen Freischnittarbeiten

ATW 150245 Whitland 15 15 06 12BR Milford=Haven 15 06 12

Fotos Rüdiger Lüders.

Zugreisende in Südwest-Wales beklagen, dass ihre Zugverbindungen als "entbehrlich" eingestuft worden sind, nachdem die Strecke von Carmarthen nach Milford Haven mit 40 Meilen (ca. 65 km) Länge für fünf Wochen auf Busse umgestellt wurde. Betroffene Bahnkunden und Unternehmen gaben an, dieser Schienenersatzverkehr verursache erhebliche Störungen.

ATW 175107 Whitland 4 15 06 12ATW 175107 Milford=Haven4 15 06 12

In einer gemeinsamen Erklärung erklärten der Infrastrukturbetreiber Network Rail and die Bahngesellschaft Transport for Wales (TfW), die Arbeit sei "unumgänglich", um die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten. Die Busfahrt zwischen Carmarthen und Milford Haven kann bis zu zwei Stunden dauern, und einige Unternehmen geben an, durch die Verzögerungen wertvolle Zeit und Geld zu verlieren.

Network Rail erklärte, die Arbeiten beinhalteten die Rodung von abgestorbenen und kranken Bäumen, was erkannt wurde, nachdem ein Zug im Oktober mit einem umgestürzten Baum auf dem Gleis nach Fishguard kollidiert war. Damals wurde zwar niemand verletzt, aber die Strecke war länger als eine Woche nicht befahrbar

Irene Grieve von der lokalen Bahnkundenorganisation "Pembrokeshire Rail Travellers Association" sagte, einige Passagiere seien am Morgen zum Bahnhof gekommen, "und es gab da einfach keinen Zug!"

"Die Menschen waren schrecklich betroffen und der Gedanke, dass das fünf Wochen lang so weitergeht - einfach unglaublich!. Ich weiß nicht, ob es wirklich notwendig war, die gesamte Strecke für fünf Wochen zu schließen. Man hätte auch gestaffelt arbeiten können. Die Bahngesellschaft scheint aber auf dieser Linie so zu tun, als ob die Züge entbehrlich wären."

Network Rail und TfW erklärten, dass sie zusammenarbeiten würden, um die Störungen auf ein Minimum zu beschränken, und den Passagieren empfehlen, ihren Fahrplan stets vor Reiseantritt zu überprüfen.
"Wir müssen diese wichtigen Arbeiten auf der Strecke nach Milford Haven jetzt durchführen, um die Sicherheit für die Reisenden, die Öffentlichkeit und unsere Mitarbeiter zu verbessern", sagte Bill Kelly von Network Rail.
"Wir möchten uns gleichzeitig bei den Passagieren und den Anliegern dafür bedanken, dass sie uns bei der Durchführung dieser wichtigen Sicherungsarbeiten unterstützt haben."

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen: BBC, TfW

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 08 Dezember 2019 19:46

Nachrichten-Filter