english

Montag, 09 Dezember 2019 07:10

Russland/Ukraine: Eröffnung der Krim-Brücke für den Zugverkehr am 24./25. Dezember

RZD 2TE116 1535 Krymskij Most 1 2019RZD 2TE116 1535 Krymskij Most 2 2019

Fotos Krymskij Most.

Zur Vorbereitung der am 24.12.2019 geplanten Eröffnung der Krim-Eisenbahnbrücke wurde jetzt die Sicherungstechnik (Signale und Stellwerke) in den Bahnhöfen Kerč-Süd Neuer-Park und Taman' Pass installiert und in Betrieb gesetzt. Auf beiden Seiten der Meeresenge von Kerč sind somit die elektrischen Sicherungsanlagen (ESTW) für den Eisenbahnverkehr über die Krim-Brücke fertig, die zukünftig eine Überwachung des Bahnbetriebs in den Bahnhöfen Kerč-Süd und Taman' Pass in Echtzeit erlauben.

krim

In den Stellwerken wurde Mikroprozessortechnik mit elektronischen Steuergeräten installiert, die mit Sensoren in den Gleisen verbunden sind und 18 Weichen sowie 26 Signale im Bahnhof Kerč-Süd Neuer-Park ansteuern und überwachen. “Durch die Automatisierung wird die Fahrt von Zügen auf bereits belegte Gleisabschnitte verhindert un der Bahnbetrieb gesichert,” erklärte Nikolaj Zinov'ev als Vertreter der bauausführenden Firma.

kerc1kerc2

Vom Stellwerk in Kerč-Süd aus wird ebenfalls der Fahrplan der über die Brücke fahrenden Züge überwacht sowie die Geschwindigkeit und Zugfolge angepasst. Die neue zweigleisige Strecke über die Straße von Kerč ist in 158 Blockabschnitte unterteilt, und Spezialkabel mit insgesamt mehr als 500 km Länge wurden verlegt, welche die Signale und Steuerungsanlagen verbinden.

Der neue Bahnhof "Kertsch Süd Neuer Park" (russ. Kerc' Juznyj Novyj Park, laut Fahrplan Kerc'-Pass.) liegt südlich etwa sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt zwischen der Autobahn und dem Vorort Partyzanskyj. In etwa drei Kilometer Entfernung befindet sich die Meeresenge von Kerč. In diesem neuen Bahnhof wurden Gleise mit zusammen 10 km Länge auf 10.000 m³ Schotter verlegt und Bahnsteige errichtet, die den neuesten Vorschriften entsprechen, mit Anti-Rutsch-Böden, taktilen Anzeigen für sehbehinderte Reisende und modernen Bahnsteigdächern.

Regional- und Fernzüge werden zukünftig über Kerč-Süd einerseits bis weit auf die Halbinsel und in der anderen Richtung in die Region Krasnodar fahren. Nach Fertigstellung wird der Bahnhof eine gute Ausgangsposition für Reisen in alle Richtungen des Landes bieten. Auf der östlichen Seite der Meeresenge ist 7 km von der Brücke entfernt mit Taman' Pass ein moderner Bahnhof errichtet worden, der den Bewohnern der Städte und Dörfer der Taman'-Halbinsel in Zukunft schnelleren Anschluss für Bahnreisen ermöglicht. Dieser Bahnhof mit zwei Bahnsteigen und Aufenthaltsbereichen für 50 Personen ist am Eingang mit Anlagen zur Sicherheits- und Gepäckkontrolle für Langstreckenreisende ausgestattet.

“Der Bahnhof Taman' Pass liegt an der zweigleisigen Strecke, welche über die Krim-Brücke die Halbinsel mit dem russischen Kernland verbindet und somit den Bewohnern von Taman' und Umgebung neue Reisemöglichkeiten mit der Eisenbahn bietet,” betonte Aleksandr Šatunov, der stellvertretende Generaldirektor der staatlichen Behörde (FKU) “Rostransmodernisierung”.

Als erster planmäßige Zug über die Krim-Brücke wird der Zug Nr. 007A erwartet, der am 23.12.2019 um 14:00 Uhr den Moskauer Bahnhof in Sankt Peterburg verlassen wird, um nach 43,5 Stunden direkter Fahrt am 25.12.2019 über die neue Strecke in Sevastopol anzukommen. 

Rüdiger Lüders, Hans-Jürgen Schulz, WKZ, Quellen Krymskij Most, RZD

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 09 Dezember 2019 08:31

Nachrichten-Filter