english

Dienstag, 10 Dezember 2019 11:11

Österreich: Pensionistenverband begrüßt Investitionsschub für Lokalbahn Wien Baden

„Die Lokalbahn zwischen der Wiener Oper und dem Josefsplatz in Baden ist aus dem öffentlichen Verkehr nicht mehr wegzudenken. Sie hat eine wichtige Funktion für den Pendlerverkehr im Süden als auch in Teilen der Bundeshauptstadt selbst. Die nun von Wien, Niederösterreich und dem Verkehrsverbund Ostregion präsentierten Investitionen in das im Eigentum der Wiener Stadtwerke befindliche Verkehrsunternehmen in den nächsten Jahren in der Höhe von rund 700 Millionen Euro sind daher ausdrücklich zu begrüßen“, erklärte der Wiener Landespräsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) Harry Kopietz.

„Mit u. a. der Ausweitung des Fahrplanangebots ist auch die komplette Umstellung des Fahrzeugparks auf Niederflurwagen bis zum Jahr 2023 und damit des barrierefreien Ein-bzw. Ausstiegs in die Wagen vorgesehen. Eine Entscheidung, die auch und vor allem den SeniorenInnen und den gehbeeinträchtigten Personen zugute kommen wird“, so Kopietz weiter. Derzeit, so der Seniorenvertreter, kämen noch zahlreiche Hochflurgarnituren älterer Bauweise, vor allem bei Kurzzügen nach Wiener Neudorf, zum Einsatz. Mit der angekündigten Beschaffung von vorerst 18 neuen und einer weiteren Option auf 16 weitere Niederflurtriebwagen würden die alten Garnituren mit ihren hohen Türstufen ausgemustert.

Nicht zuletzt wies Kopietz darauf hin, dass der umweltfreundliche Investitionsschub in die Badner Bahn nur ein Teil des umfassenden Klimapaketes der Stadtregierung im Zuge des öffentlichen Verkehrs in Wien wäre. Kopietz: „ Gemeinsam haben die ÖBB, Niederösterreich und Wien auch eine deutliche Steigerung des Leistungsangebots auf der Schnellbahn in Wien als auch im Umland ins Auge gefasst. So sollen weitere neue Niederflur-Garnituren beschafft, Haltestellen modernisiert, die Bahnsteige für längere Zugeinheiten verlängert und die Zugfolgen verdichtet werden. In Summe sind dafür rund zwei Milliarden Euro an Investitionen vorgesehen. Auch mit dem bereits laufenden Ausbau des Wiener U-Bahnnetzes, der sukzessiven Umstellung auf Straßenbahnniederflurwagen werden weitere wichtige Beiträge zum Klimaschutz sowie nicht zuletzt der Steigerung des barierrefreien Zugangs zum öffentlichen Mobilitätsangebot für SeniorInnen geleistet“, schloss Kopietz.

Pressemeldung Pensionistenverband Österreichs

Zurück

Nachrichten-Filter