english

Freitag, 13 Dezember 2019 09:00

Niederlande: Arbeiten für den Schnellzug Groningen - Winschoten an Strukton Rail vergeben

prorail

Bahnhof Winschoten. Foto ProRail.

Ab Dezember 2020 wird es zusätzliche Schnellzüge in der Hauptverkehrszeit zwischen Groningen und Winschoten geben. Bevor diese Schnellzüge in Betrieb gehen können, sind Arbeiten an den Gleisen und Bahnhöfen nötig. Diese Arbeit wurde am von ProRail an Strukton Rail B.V. vergeben.

Die zusätzlichen Schnellzüge halten an den Stationen Groningen, Groningen Europapark, Scheemda und Winschoten. Zwischen Hoogezand-Sappemeer und Zuidbroek müssen die Signale angepasst werden. Dadurch können die Züge in einem kürzeren Abstand voneinander fahren.

Das Projekt ist Teil des Spoorplan Noord-Nederland und dient dazu, die Zugreisemöglichkeiten im Norden mit schnelleren Verbindungen in der Region und zum und vom Ballungsraum Randstad zu verbessern. Die Arbeiten werden im Auftrag der Provinz Groningen durchgeführt. Das Projekt wird von der Provinz Groningen, dem Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft und, da die Arbeiten auch für die Wunderline Groningen - Bremen notwendig sind, von der Europäischen Union finanziert.

WKZ, Quelle ProRail

Zurück

Nachrichten-Filter