english

Freitag, 20 Dezember 2019 07:10

Serbien: Neue Bahnstrecke zur Beförderung von Siemens-Straßenbahnen

avenio

Avenio-Straßenbahn für München. Foto Siemens.

Die serbische Regierung hat kürzlich 108 Mio. RSD (ca. 0,9 Mio. EUR) für den Bau einer Eisenbahnstrecke bereitgestellt, die das Industriegebiet "Sobovica-Luznice" in der Nähe von Kragujevac mit dem serbischen Schienennetz verbinden wird. Die Regierung hat dieses Geld dem Bauministerium für die Erstellung von Konstruktionsunterlagen für den Bau der neuen Eisenbahnstrecke Krak Batocina u Kragujevcu - Sobovica-Luznice gewährt.

Die Frist für die Erstellung der technischen Unterlagen, einschließlich des Eingangs aller Genehmigungen, darf 35 % der Gesamtfrist für die Fertigstellung der Arbeiten nicht überschreiten und endet am 1. Mai 2021. Die Frist für die Einreichung der Angebote endet bereits am 15. Januar 2020.

Den Ausschreibungsunterlagen zufolge erstreckt sich der Eisenbahnkorridor auf einer Länge von 16,06 km, wovon 15,17 km für den öffentlichen Verkehr und 0,89 km Industriegleis vorgesehen sind. Der Höhenunterschied beträgt ca. 130 m. Bei der Routenplanung muss die Geländekonfiguration beachtet werden, um Erdarbeiten und künstliche Objekte zu minimieren. Konzipiert ist die Eisenbahn für den öffentlichen Personen- und Güterverkehr mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h.

Auf der Strecke sollen Passagiere, Materialien, Rohstoffe und das fertige Produkt - Straßenbahnen - befördert werden. Ab 2020 soll am Endpunkt der neuen Strecke, dort wurden 2019 von der Firma Milanovic Inzenjering zwei Werke gebaut, Siemens-Straßenbahnen gebaut werden. Die Stadt Bremen hat die ersten dort zu produzierenden Straßenbahnen bestellt, 73 weitere sollen ab 2021 in München fahren.

Das von Siemens gekaufte Werk Milanovic Inzenjering produziert - jetzt als Siemens Mobility d.o.o. Cerovac - Komponenten für die Bahnindustrie. Die Herstellung des Endprodukts soll voraussichtlich im Jahr 2020 begonnen werden. Für die Herstellung der Straßenbahnen der Marke Avenio sind insbesondere junge und gut ausgebildete Arbeitskräfte erforderlich, weshalb die Schulungen für die Mitarbeiter unmittelbar nach Fertigstellung der Produktionshallen im August 2019 beginnen sollten. Im Werk selbst liegen bereits Gleise.

Am 3. Oktober 2019 besuchten Vertreter der Belgrader Metro- und Eisenbahngesellschaft auf Einladung von Siemens die Produktionsstätten von Siemens Mobility d.o.o. Cerovac bei Kragujevac. Neben der Produktion von Bauteilen begann das Werk mit der Produktion von kompletten Straßenbahnfahrzeugen der Typen Avenio und Avenio plus. Die für die Fertigstellung der Straßenbahnen vorgesehenen Hallen befinden sich im MIND-Park Kragujevac.

Hans-Jürgen Schulz, Quelle Ekapija, Novosti

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Dezember 2019 19:18

Nachrichten-Filter