english

Dienstag, 17 Oktober 2017 10:27

Polen: War der Lotus-Chef gleichzeitig bei PKP Cargo beschäftigt?

Im Mai 2017 wechselte Lotos Kolej, die polnische Eisenbahngesellschaft der Lotos-Gruppe, ihren Vorstand. Der Vorstandsvorsitzende Henryk Gruca und sein Stellvertreter Paweł Makurat wurden entlassen, weil die Arbeitnehmer den Rücktritt des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden forderten und der Vorstandsvorsitzende durch einen Unfall zu Schaden kam. An ihrer Stelle wurden Anatol Kupryciuk zum Vorstandsvorsitzenden und Krzysztof Wiktorowicz zum Mitglied des Vorstands ernannt. Später trat Maciej Piotrowski als zweites Mitglied des Vorstands von Lotos Kolej in die Geschäftsleitung ein.

Unmittelbar vor seiner Ankunft bei Lotos Kolej arbeitete Anatol Kupryciuk als Direktor des Amtes für Transportmanagement in der Zentrale von PKP Cargo, d. h. beim größten Konkurrenten von Lotos Kolej auf dem polnischen Güterverkehrsmarkt. Wie das Nachrichtenmagazin Trojmiasto.pl nun herausgefunden hat, könnte er seit seiner Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden von Lotos Kolej immer noch Mitarbeiter von PKP Cargo gewesen sein, wo er unbezahlten Urlaub erhielt.

Trojmiasto.pl hatte nachgefragt, ob Anatol Kupryciuk immer noch Angestellter von PKP Cargo sei, für welchen Zeitraum ihm unbezahlter Urlaub gewährt wurde und ob ihm in dieser Zeit eine Beschäftigung für ein konkurrierendes Unternehmen gewährt wurde? Allerdings wollten sowohl PKP Cargo als auch die Lotus-Mutter diese Frage nicht beantworten.

Anatol Kupryciuk erklärte: "Seit dem 17. Mai 2017 arbeite ich für Lotos Kolej. Ich war in keiner Weise zum Vorteil der Wettbewerber tätig. Ich erhielt unbezahlten Urlaub von meinem früheren Arbeitgeber, von dem ich, wie vom Vorstand der Grupa Lotos SA erwartet, zurückgetreten bin."

Die Gewerkschaften erklärten, den Vorstand um eine Erklärung bitten zu wollen.

WKZ, Quelle Trojmiasto.pl

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 17 Oktober 2017 10:26

Nachrichten-Filter