english

Donnerstag, 09 Januar 2020 07:10

Weißrussland: Belarussische Eisenbahn setzt auf internationale Verbindungen und Neue Seidenstraße

belarus1belarus3

Fotos BČ.

Im Jahr 2020 wird die Belarussische Eisenbahn (Belaruskaja Čyhunka, BČ) die internationale Zusammenarbeit in verschiedene Richtungen entwickeln. Die Priorität der Bahn wird auf die Entwicklung des Personen- und Güterverkehrs, die Erhöhung seines Volumens, einschließlich der Organisation des Transports mit schnellen Containerzügen unter Nutzung der Transport- und Logistikkapazitäten der staatlichen Unternehmen Belintertrans abzielen, dem Transport- und Logistikzentrum der Belarussischen Eisenbahn und ihrer im Ausland ansässigen Unternehmen.

belarus4belarus2

Die Arbeit an der Entwicklung des Verkehrs in der Verbindung China - Europa - China sowie China - Weißrussland - China und die Zusammenarbeit mit den Bewohnern des chinesisch-weißrussischen Industrieparks Velikij kamen' im Bereich Transport und Logistik und in der Organisation des internationalen Verkehrs wird fortgesetzt.

Eine wichtige Richtung ist die Teilnahme der Eisenbahn an der Organisation und Durchführung einer Reihe von internationalen Konferenzen, Foren und Ausstellungen, sowie die Präsentation der Transport- und Logistikfähigkeiten der Belarussischen Eisenbahn.

Die Belarussische Eisenbahn veranstaltet dieses Jahr in Hamburg (Deutschland) die internationale Konferenz "Von Europa nach China auf der Neuen Seidenstraße: Eisenbahnlogistik im Transit durch Belarus". Es ist auch geplant, dass die Bahn am 12. Baltic Transport Forum in Kaliningrad (Russland) teilnehmen wird.

Die Zusammenarbeit mit den Eisenbahngesellschaften ausländischer Staaten im Rahmen der Aktivitäten des Eisenbahnverkehrsrates der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), der Organisation für Zusammenarbeit der Eisenbahnen (Organizacii sotrudničestva železnyh dorog, OSŽD), des Internationalen Eisenbahnverbandes (UIC), der Internationalen Vereinigung "Koordinierungsrat für den Transsibirischen Eisenbahnverkehr" (KSTP, engl. CCTT) wird im Hinblick auf die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Eisenbahnverkehrs, die Verbesserung des internationalen Güter- und Personenverkehrs fortgesetzt.

So wird die siebte Sitzung der Internationalen Konferenz zur Annahme der Texte des Übereinkommens über den direkten internationalen Eisenbahnverkehr im März in Warschau unter Beteiligung der OSŽD stattfinden, und der Internationale Eisenbahnkongress wird in Wien (Österreich) abgehalten.

Im April wird die BČ in Russland an der Arbeit der XXXV. Konferenz der Generaldirektoren (verantwortliche Vertreter der OSŽD-Eisenbahnen) teilnehmen, im Mai in Tadschikistan an der 72. Sitzung des Rates für Eisenbahnverkehr der GUS-Staaten. Im Juni wird die Delegation der Belarussischen Eisenbahn in Ungarn an der XLVIII. Sitzung der Ministerkonferenz der OSŽD, sowie an den Aktivitäten des Internationalen Eisenbahnverbandes - an der 30. Europäischen Regionalversammlung in Paris (Frankreich) und an der 96. in Peking (China).

Im September wird die siebte Sitzung der Gemeinsamen Arbeitsgruppe für den Transport von Containerzügen in der Kommunikation zwischen China und Europa unter Beteiligung der OSŽD und in Russland doie XXIX. Plenarsitzung der Internationalen Vereinigung "Koordinierungsrat für den transsibirischen Eisenbahnverkehr" stattfinden.

Im 4. Quartal dieses Jahres wird BČ am Internationalen Transport- und Logistikforum "PRO//Motion.1520" und der 73. Sitzung des Eisenbahnverkehrsrates der GUS-Staaten teilnehmen.

Die Praxis der Organisation und Durchführung von thematischen Runden Tischen in Moskau (Russische Föderation) und Kaliningrad (Russische Föderation) wird fortgesetzt. Die Straße wird weiterhin aktiv die bilaterale und multilaterale Zusammenarbeit mit den Eisenbahnverwaltungen Russlands, Kasachstans, Lettlands, Litauens, der Ukraine und Polens entwickeln.

Die Zusammenarbeit mit ausländischen Unternehmen, die Schienenfahrzeuge, Maschinen und Ausrüstungen herstellen, ist weiter zu entwickeln und Investitionsprojekte zu realisieren.

Einer der wichtigen Bereiche der internationalen Tätigkeit wird die Teilnahme an internationalen und nationalen Ausstellungen, Konferenzen und anderen Veranstaltungen im Bereich Transport und Logistik sein.

Im April wird die Bahn auf der internationalen Fachausstellung TransRussia 2020 in Moskau ihr Transitpotenzial vorstellen. Im September in Berlin (Deutschland) findet die Ausstellung für Verkehrstechnologien und innovative Komponenten "InnoTrans2020" statt.

Die BČ plant auch im Oktober an der Internationalen Ausstellung für Logistik und Transport "China International Supply Chain and Smart Logistics EXPO 2020" und im November an den Veranstaltungen der 3. internationalen Ausstellung für importierte Waren und Dienstleistungen "China International Import EXPO 2020" in China teilzunehmen.

Jedes Jahr im Oktober nimmt die Belarussische Eisenbahn aktiv an den Veranstaltungen der Belarussischen Transport Woche und der Transport und Logistik EXPO 2020 in Minsk teil.

WKZ, Quelle Belarussische Eisenbahn

Zurück

Nachrichten-Filter