english

Freitag, 10 Januar 2020 07:05

Bulgarien: BDŽ schreibt Intercity-EMU aus

Der bulgarische Personenverkehrsbetreiber BDŽ - P"tničeski prevozi hat am 03.01.2020 eine öffentliche Ausschreibung mit dem Thema "Lieferung und Garantie-Wartung von bis zu 16 neuen EMU" angekündigt, die für schnelle InterCity-Züge (intersiti) für Fahrten über 3 Stunden entlang der wichtigsten bulgarischen Eisenbahnen konzipiert ist. Der geschätzte Wert des Verfahrens beträgt ca. 247 Mio. BGN (126 Mio. EUR).

Die technischen Anforderungen für die vier- und fünfteiligen EMU beinhalten bei einer Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h maximalen Komfort für die Fahrgäste, Abschnitte erster und zweiter Klasse und Platz für Behinderte und Kinderwagen, Videoüberwachung, WI- FI und eine Option für einen Catering-Bereich.

Die Hauptparameter der öffentlichen Beschaffung sind der Kaufpreis der EMU sowie die Kosten für die Instandhaltung und den Transport pro Passagier. Die Beschaffung erfolgt in zwei Stufen - ein Antrag auf Teilnahme und die Abgabe von technischen und preislichen Angeboten.

Es wird erwartet, dass die neu produzierten EMU innerhalb von 36 Monaten nach Vertragsunterzeichnung und der erste Zug innerhalb von 24 Monaten nach Vertragsabschluss geliefert werden.

Das Verfahren ist Teil der allgemeinen Strategie der BDŽ zur Verbesserung der Bedingungen für den Personenverkehr und der strategischen Entwicklung der Staatsbahnen, einschließlich der Erneuerung des bestehenden Flottenparks und der Anschaffung von neuem Rollmaterial, um den Herausforderungen des heutigen Wettbewerbsumfelds gerecht zu werden.

WKZ, Quelle BDŽ

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 21 Januar 2020 08:43

Nachrichten-Filter