english

Donnerstag, 23 Januar 2020 09:16

Frankreich/Großbritannien: Leichter Umsatz-Anstieg bei Getlink für 2019 trotz Streik und Brexit

Im Jahr 2019 stieg der Umsatz des Kanaltunnelbetreibers Getlink bei konstanten Wechselkursen leicht auf 1,085 Mrd. EUR (0%, ungeprüft). Für Eurotunnel gingen die Einnahmen aus dem Shuttleverkehr um 2% auf 629,9 Mio. EUR zurück, während Eurostar ein Rekordjahr mit mehr als 11 Mio. Reisenden (+1%) aufweisen konnte. Für Europorte stiegen die Einnahmen trotz des Streiks in Frankreich um 4% auf 126,5 Mio. EUR.

Der Schienengüterverkehr zeigte mit 2.144 Zügen (+3%) trotz der Auswirkungen des SNCF-Streiks im Dezember eine gute Beständigkeit. Bezüglich ElecLink hat die Regierungskonferenz angekündigt, dass sie beabsichtigt, ihre Entscheidung über die Genehmigung der Kabelverlegung durch den Tunnel im April 2020 zu treffen.

Jacques Gounon, Chairman und CEO der Gruppe: "Wir schätzen, dass die Unsicherheiten um den Brexit und die sozialen Bewegungen in Frankreich den Umsatz um etwa 18 Mio. EUR negativ beeinflusst haben. Trotzdem haben wir ein solides Ergebnis erzielt und das zehnte Jahr in Folge ein Umsatzwachstum verzeichnet. Wir werden unsere Strategie in diesem weniger unsicheren Umfeld weiter umsetzen, indem wir an der Verbesserung unserer operativen Leistung arbeiten und den Übergang zu einer umweltorientierten Wirtschaft unterstützen.

Die genauen Zahlen für das letzte Viertel und das ganze Jahr 2019 finden Sie auf der Seite von Getlink.

WKZ, Quelle Getlink

Zurück

Nachrichten-Filter