english

Sonntag, 26 Januar 2020 16:00

Ukraine: Strategisches Abkommen zur Zusammenarbeit zwischen Ukrzaliznycja und Deutscher Bahn geplant

ukr1ukr2
Fotos Ukrzaliznycja.

Die ukrainische Regierung hat eine Arbeitsgruppe für die detaillierte Diskussion der Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn eingerichtet. Am 05.02.2019 will das Ministerkabinett der Ukraine mit der Deutschen Bahn einen Fahrplan für die Zusammenarbeit mit der ukrainischen Eisenbahn Ukrzaliznycja unterzeichnen.

"Es ist wichtig für uns, dass ein Dokument der Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn, das Anfang Februar unterzeichnet wird, alle wichtigen Aspekte, einschließlich der Sicherheits- und Sozialkomponenten, umfasst. Wir sind uns bewusst, dass die Ukrzaliznycja ein strategischer Vorteil des Landes ist. Deshalb beraten wir uns jetzt mit allen Beteiligten, um alle Meinungen zu hören", zitiert die Nachrichtenagentur Unian den ukrainische Ministerpräsident Oleksij Hončaruk.

Der Arbeitsgruppe gehören Vertreter des Infrastrukturministeriums der Ukraine, des parlamentarischen Verkehrsausschusses, der wichtigsten Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften an.

Die Sitzung des Verkehrsausschusses der Werchowna Rada wird in Kürze stattfinden und alle interessierten Parteien zu einer gründlichen Diskussion über die künftige Zusammenarbeit einladen. Laut Infrastrukturminister Vladislav Kriklij wird sich das Ministerium in dieser Woche mit dem Parlamentsausschuss, den Wirtschaftsverbänden, zugehörigen Organisationen und Gewerkschaften beraten, um alle Details des Abkommens zu besprechen.

Die Experten des Europäischen Wirtschaftsverbandes haben sich bereit erklärt, der Arbeitsgruppe beizutreten: "Unsere Organisation bewertet diese Initiative positiv. Wir hoffen, dass diese Zusammenarbeit den ukrainischen Eisenbahnen helfen wird, sich den europäischen Standards anzunähern", sagte die Exekutivdirektorin des Europäischen Wirtschaftsverbandes Anna Derevyanko.

Auch Vertreter der Gewerkschaft der Eisenbahn- und Verkehrsbauer haben ihre Unterstützung bekundet. "Unsere Organisation vertritt die Interessen von 96% der ukrainischen Eisenbahner. Wir sind bereit, einer Arbeitsgruppe beizutreten, um alle Einzelheiten dieser Zusammenarbeit zu erörtern. Wir sind mit den besten Praktiken der Bahnreform bei der Deutschen Bahn vertraut. Wir hoffen, dass dieses Wissen es ermöglicht, die ukrainischen Eisenbahnen effizient und modern zu machen. Das Wichtigste ist die Unterstützung durch den Staat, denn wir sprechen heute über Hunderttausende von Eisenbahnbeschäftigten".

Der Premierminister betonte, dass die ukrainische Eisenbahn weiterhin unter der vollen Kontrolle des Staates bleibt. Die Priorität der Regierung ist es daher, die Interessen aller in dem Unternehmen tätigen Personen zu schützen und eine moderne, komfortable und sichere Eisenbahn auf der Grundlage der deutschen Erfahrungen zu schaffen. Derzeit führt die ukrainische Seite Gespräche mit deutschen Kollegen, um das Modell für die weitere Zusammenarbeit zu gestalten.

Weitere Einzelheiten werden Anfang Februar bekannt gegeben, wenn die ukrainische Seite ein Abkommen über strategische Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen unterzeichnet.

Ukrzaliznycja noch zurückhaltend

In Bezug auf die Absichtserklärung zwischen der Regierung der Ukraine und der Deutschen Bahn heisst es in einer Pressemeldung der Ukrainischen Eisenbahn Ukrzaliznycja: "Dem Aufsichtsrat von Ukrzaliznycja wurde die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zwischen der Regierung der Ukraine und der Deutschen Bahn zur weiteren Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Ukrzaliznycja bekannt. Die Unterzeichnung dieses Dokuments ist eine Initiative und ein Vorrecht der Regierung der Ukraine. Sobald der Aufsichtsrat weitere Informationen erhält, werden wir darauf eingehen."

WKZ, Quelle Unian, Ukrzaliznycja

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 26 Januar 2020 14:13

Nachrichten-Filter