Diese Seite drucken
Mittwoch, 29 Januar 2020 15:37

Großbritannien: Erklärung von Arriva zum Entzug des Northern-Franchises

NT 195116 NT MIA LIV Man=Airport5 19 09 07northern6
Fotos Rüdiger Lüders, Arriva.

Der Bahnbetreiber Arriva UK hat heute (29.01.2020) bestätigt, dass der Verkehrsminister heute angekündigt hat, dass der Betrieb aller Northern-Verbindungen von Arriva Rail North auf Northern Trains Limited, eine Tochtergesellschaft von DfT OLR Holdings Limited (DOHL), übertragen wird.

Chris Burchell von Arriva MD UK Trains, sagte: "Wir hatten eine klare Vision für die Franchise im Norden, die die Städte des Nordens mit häufigeren, zuverlässigeren und moderneren Dienstleistungen besser verbinden und das Wirtschaftswachstum fördern würde. Es war jedoch klar, dass der Franchise-Plan vor allem aufgrund äußerer Faktoren nicht mehr umgesetzt werden konnte. Es wird ein neuer Plan benötigt, der die Zukunft der Zugverbindungen im Norden sichert. Als solches verstehen wir die heutige Entscheidung der Regierung."

"Ich möchte die harte Arbeit des 6.000 Mann starken Teams im Norden anerkennen, das in den letzten vier Jahren unermüdlich daran gearbeitet hat, den Nahverkehr im Norden zu verbessern, manchmal unter extrem schwierigen Bedingungen.

"Das Ausmaß der Herausforderungen, denen wir uns außerhalb unserer direkten Kontrolle gegenübersahen, war beispiellos, insbesondere im Zusammenhang mit verzögerten oder abgebrochenen Infrastrukturprojekten und längeren Streiks. Trotz dieser Herausforderungen hat das Team zum ersten Mal seit einer Generation nagelneue Züge auf das Netz gebracht. Sie haben mehr als 2.000 zusätzliche Dienste pro Woche eingeführt, Züge und Bahnhöfe renoviert und im Rahmen eines 600 Millionen Pfund schweren Investitionsprogramms für den Norden Hunderte neuer kundenorientierter Arbeitsplätze geschaffen."

"Wir erkennen jedoch an, dass die Verbesserungen des allgemeinen Service nicht schnell genug gekommen sind, und die Fahrgäste haben bessere Leistungen verdient. Dafür entschuldigen wir uns von ganzem Herzen. Wir sind jetzt bereit, die Regierung und den Betreiber des Last Resort zu unterstützen, um einen reibungslosen Transfer für unsere Passagiere und Kollegen zu gewährleisten."

"Ich bin zuversichtlich, dass die Entschlossenheit und die harte Arbeit des Eisenbahnteams von Northern dazu beigetragen haben, ein starkes Fundament für zukünftige Verbesserungen auf dem Netz zu schaffen."

Arriva und das Northern-Franchise

Arriva hat erfolgreich die Grundlagen für eine Leistungsverbesserung geschaffen. Wir haben einen Anstieg der Passagierkilometer um 10,6 % verzeichnet und 7 Millionen mehr Passagiere befördert als im vergangenen Jahr. 52 von 101 nagelneuen Zügen sind bereits in Betrieb, die restlichen werden bis Mai 2020 in den Personenverkehr aufgenommen. Die meisten Pacer-Züge sind inzwischen ausgemustert, bis Mai sind alle weg. Wir sind führend im neuen, flexiblen Smart Ticketing und haben 600 neue Ticketautomaten installiert.

WKZ, Quelle Arriva

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Januar 2020 21:21