english

Mittwoch, 05 Februar 2020 14:49

Dänemark: Talgo-Zuggarnituren fahren in Sandwich-Komposition nach Hamburg

talgo230
Foto Talgo.

Die dänische Staatsbahn DSB hat soeben den Auftrag für acht neue Zuggarnituren mit einer Kapazität von jeweils mindestens 440 Passagieren an Talgo vergeben, die ab 2023 geliefert und den Verkehr nach Hamburg übernehmen werden.

Die DSB hat heute die spanische Firma Talgo als Gewinner einer Ausschreibung über acht neue Zuggarnituren bekannt gegeben, die ab 2023 ausgeliefert werden sollen. "Die neuen Züge werden die Verkehrskapazität nach Hamburg erhöhen, und die Einführung der nagelneuen Ausrüstung wird den Fahrgästen ein besseres Kundenerlebnis bieten. Die Züge werden auch IC3-Züge freisetzen, die unserem Inlandsverkehr dringend benötigte Kapazität hinzufügen können", sagt Flemming Jensen, CEO von DSB:

"Dies ist ein weiterer großer Schritt in Richtung einer umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Zugfahrt, da die Wagen von den neuen elektrisch betriebenen Vectron-Lokomotiven gezogen werden müssen, die DSB in diesem Jahr erhalten wird".

Es wird eine "Sandwich"-Formation sein

Die acht Zuggarnituren werden an jedem Ende mit einer der neuen elektrisch betriebenen Vectron-Lokomotiven in einer so genannten "Sandwich-Formation" fahren. Da die Lokomotiven sowohl für den Betrieb in Dänemark als auch in Deutschland zugelassen sind, ist auch die Möglichkeit gewährleistet, im Ausland fahren zu können. Die Lieferung erfolgt in Fortsetzung der Lieferung von Talgo an die DB. Die Fahrzeuge müssen, wie die vorhandenen Doppelstockfahrzeuge, von der DSB gewartet werden.

In den Ausschreibungsunterlagen hat der DSB auch Forderungen nach Nachhaltigkeit gestellt. Daher können bis zu 95% der Wagen recycelt oder wiederverwendet werden, wenn sie einmal alt sind und verschrottet werden müssen.

Fakten zu den neuen Wagen

• Fahrgeschwindigkeit 200 km / h
• Insgesamt +3500 Sitze
• Bessere Rollstuhl-Einrichtungen
• Videoüberwachung für zusätzliche Sicherheit
• Online-Informationen mit mehr und größeren Anzeigen und Bildschirmen
• Zwei Flexzonen mit Platz für Fahrräder, Kinderwagen und Ladegeräte für Elektrofahrräder
• Verkaufsautomat für Kaffee, Tee, Kaltgetränke und Snacks

Bengt Dahlberg, WKZ, Pressemeldung DSB

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Februar 2020 17:28

Nachrichten-Filter