english

Freitag, 21 Februar 2020 09:30

Irland: Dublin Pearse - Erneuerung Hallendach

Peter Pohlmann1kPeter Pohlmann2k
Archivaufnahmen P. Pohlmann.

Ein großes Projekt zur Erneuerung des veralteten Dachs der Pearse Station aus dem 19. Jahrhundert hat begonnen: Erneuerung und Ersatz des Daches der Dubliner Pearse Station.

Die aus den 1880er Jahren stammende Dachkonstruktion befindet sich in einem schlechten Zustand, und in den letzten Jahren wurde zum Schutz der Kunden und der Bahndienste aufgrund der aufgetretenen Korrosion, im Bahnhof unter dem Dach ein Schutznetz installiert. Seine Erneuerung wurde von Iarnród Éireann als ein entscheidendes sicherheitstechnisches Projekt eingestuft. Obwohl das Dach kein geschütztes Bauwerk ist, hat Iarnród Éireann festgelegt, dass das äußere Erscheinungsbild und der Charakter des Bauwerks erhalten bleiben sollen. Das Projekt kostet 17 Mio. EUR und wird von der nationalen Verkehrsbehörde finanziert. Es wird über einen Zeitraum von 23 Monaten durchgeführt.

Während die überwiegende Mehrheit der Arbeiten den Bahnbetrieb nicht beeinträchtigen wird und auch tagsüber stattfinden soll, um die Auswirkungen auf die umliegenden Gebiete zu verringern, geht Iarnród Éireann davon aus, dass der Bahnhof an bis zu 13 Wochenenden innerhalb des 23-monatigen Zeitraums für Arbeiten rund um die Uhr geschlossen werden muss, was einen Kraneinsatz zur Installation von Teilen des neuen Bauwerks erfordert.

Das nächste Arbeitswochenende wird an folgenden Terminen stattfinden: Samstag, 29. Februar bis Sonntag, 1. März

Die DART-Verbindungen werden nur auf der Nordseite von Dublin zwischen Howth oder Malahide und Dublin Connolly betrieben; die Verbindungen auf der Südseite werden zwischen Greystones oder Bray und Grand Canal Dock betrieben. Keine DART-Verbindung zwischen Dublin Connolly und Grand Canal Dock. Dublin Pearse und Tara Street werden geschlossen

Der Europort Rosslare wird von und zum Bahnhof Bray bedient. Der Bustransfer wird nur zwischen Dublin Connolly und Bray verkehren und am Bahnhof Bray mit dem Zug verbunden sein.

Pearse Station in der Westland Row ist Irlands zweitwichtigster Bahnhof und der verkehrsreichste Pendlerbahnhof im Netz. Der Bahnhof wurde 1834 eröffnet und war die ursprüngliche Endstation der ersten Eisenbahnlinie des Landes (Westland Row nach Kingstown - Pearse nach Dun Laoghaire). Hier verkehren die DART-, Commuter- und Rosslare-Intercity-Dienste mit bis zu neun Millionen Fahrten pro Jahr, die an diesem Bahnhof beginnen oder enden.

Peter Pohlmann, Quelle Irishrail

Zurück

Nachrichten-Filter