Diese Seite drucken
Dienstag, 25 Februar 2020 07:05

Großbritannien: Wiederherstellung Okehampton nach Exeter

DR 08937 (D4167) Okehanpton 2 18 08 26DR 08937 (D4167) Okehanpton 16 18 08 26
Fotos Rüdiger Lüders.

Nachdem die britische Regierung Ende Januar beschlossen hatte, die Wiederherstellung seit Jahren stillgelegter Eisenbahnstrecken zu fördern, wurden jetzt in Südwestengland konkrete Planungen vorgestellt, die eine rasche Wiedereröffnung einiger Bahnlinien erlauben bzw. erwarten lassen.

GWR 15ß202 Exeter=SD=2 18 08 26Okehampton platform3 18 08 26

Am schnellsten und mit dem geringsten Aufwand liesse sich die Strecke von Exeter nach Okehampton in Devon reaktivieren. Hier betrieb die Great Western Railway (GWR) bereits in den vergangenen Jahren einen saisonalen Ausflugsverkehr. Der West Devon Borough Council hat diese Woche einen Antrag an den Staatssekretär für Verkehr und den Premierminister gestellt, in dem er die Regierung auffordert, den Termin für die Wiedereröffnung der Eisenbahnlinie zwischen Okehampton und Exeter im täglichen Betrieb festzulegen und bekannt zu geben. Councillor Andrea Davis, Kabinettsmitglied für Infrastruktur, Entwicklung und Abfallwirtschaft, beantwortete am Donnerstag auf der Sitzung des Devon County Council Fragen zu verschiedenen Themen im Zusammenhang mit der Eisenbahn und teilte den Regionalvertretern am Donnerstag mit, dass die Regierung bekannt geben wolle, für welche Vorschläge sie bis Mitte April Finanzmittel anbieten werden.

Councillor Davis erklärte: „Es wird einen großenl Wettbewerb um den 500-Millionen-Pfund-Topf des Beeching Reversal Fund geben, der wahrscheinlich auf nationaler Ebene verteilt wird. Deshalb müssen wir uns für die fortschrittlichsten Programme in Devon einsetzen. Wir werden den Wunsch bekräftigen, regelmäßige Wochentagsverbindungen zwischen Okehampton und Exeter zu betreiben, die derzeit von GWR untersucht werden, und ausserdem Mittel beantragen, um die Arbeit mit der Wiedereröffnung der Eisenbahnlinie von Tavistock nach Bere Alston voranzutreiben."

Bei der Strecke von Tavistock nach Bere Alston handelt es sich um einen westlichen Abschnitt der ehemaligen London and South Western Railway zwischen Exeter und Plymouth.  Die Verbindung zwischen Bere Alston und Tavistock North wurde 1968 als Folge der sog."Beeching Axe" geschlossen. Da der Großteil der Strecke jedoch noch intakt ist und sich in öffentlichem Besitz befindet, hat die Wiedereröffnung oberste Priorität und ist Teil der Vorschläge der Devon Metro für die Eisenbahn in die Grafschaft. Zwischen Bere Alston und Plymouth verkehren zudem täglich noch Züge, da sich in Bere Alston die von der GWR betriebene Strecke nach Gunnislake anschliesst.

Der staatliche Infrastrukturbetreiber Netwok Rail hat bereits vor einigen Jahren vorgeschlagen, die Bahnlinie von Exeter über Okehampton und Tavistock nach Plymouth als Alternativroute zur küstennahen Strecke über Dawlish und Teignmouth wieder herzurichten. Diese Pläne waren ins Spiel gekommen, als nach einem verheerenden Sturm die Bahngleise bei Dawlish zerstört und ein durchgehender Zugverkehr nach Cornwall wochenlang unmöglich geworden war.

Einen kurzen Streckenabschnitt westlich von Okehampton betrieb die Dartmoor Railway in den vergangenen Jahren als Museumsbahn. Der Verein geriet jedoch zuletzt in finanzielle Schwierigkeiten und musste den Museumsbahnverkehr für 2020 absagen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quellen BBC/Network Rail, Radio Exe, RMT/better-transport, Dartmoor Railway SA

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 23 Februar 2020 20:29