english

Dienstag, 25 Februar 2020 09:47

Slowakei: VTG übernimmt Mehrheit des slowakischen EVU Carbo Rail

vtgvtg2
Foto VTG, Carbo Rail.

Für europaweite Verkehrskorridore auf der Schiene: Die VTG Rail Logistics GmbH übernimmt die Mehrheit an dem slowakischen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Carbo Rail und verantwortet künftig die strategische Entwicklung sowie die operative Steuerung des Betriebs.

„Der Einstieg bei Carbo Rail ist die ideale Ergänzung der Korridor-Strategie unseres Retrack-Netzwerks“, so Günther J. Ferk, Head of VTG Rail Logistics Europe. „Unser Ziel ist es, Kunden in ganz Europa auf den wichtigsten Verbindungen durchgängige Traktionsleistungen und umfangreiche speditionelle Lösungen aus einer Hand anzubieten. Eine Lok soll künftig ohne aufwendiges Umkuppeln an Grenzübergängen auf einem kompletten Korridor verkehren, um so qualitative und quantitative Vorteile zu erzielen.“

Mit der Übernahme stärkt die VTG ihre Präsenz in Zentral- und Osteuropa: Carbo Rail verfügt über Betriebslizenzen für die Slowakei, die Tschechische Republik und Ungarn.

25 Lokomotiven und 150 qualifizierte Mitarbeiter

25 Lokomotiven hat die Carbo Rail im Einsatz, um Transportleistungen für ihre Kunden zu erbringen – und künftig auch für die Kunden der VTG. Darüber hinaus verfügt Carbo Rail über qualifiziertes Fachpersonal: „Wir freuen uns sehr, künftig eng mit den rund 150 Lokführern, Disponenten und dem Management von Carbo Rail zusammenzuarbeiten“, so Günther J. Ferk. „Gemeinsam können wir unseren Kunden ein noch besseres Angebot zur Verfügung stellen – allein schon durch die Ausweitung des Korridors.“ Das Signing ist bereits erfolgt, die Übernahme ist vorbehaltlich der Entscheidung der zuständigen Kartellbehörden.

Pressemeldung VTG

Zurück

Nachrichten-Filter