english

Mittwoch, 18 Oktober 2017 16:41

Frankreich: Staat gibt von Bouygues geliehene Alstom-Aktien zurück

Wie die staatliche Eigenkapitalagentur (L'Agence des participations de l'État, APE) heute (18.10.17) mitteilte, hat der französische Staat entsprechend den am 26. September 2017 bekannt gegebenen Ankündigungen die von ihm gehaltenen Call-Optionen auf die von Bouygues gehaltenen Alstom-Aktien nicht ausgeübt und diese am 17. Oktober 2017 zurückgegeben.

Alstom und Siemens gaben am 26. September vergangenen Jahres bekannt, dass sie ihre Mobilitätsaktivitäten zu einem Vorreiter im Bahnbau und in der Signaltechnik zusammenführen wollen. Gemäß den Ankündigungen des Wirtschafts- und Finanzministers Bruno Le Maire hat der Staat die ihm von Bouygues verliehenen Kaufoptionen auf Alstom-Aktien nicht ausgeübt. Am 17. Oktober 2017 hat er die betreffenden 43.825.360 Alstom-Aktien am Ende der vertraglich vereinbarten Kreditlaufzeit an Bouygues zurückgegeben.

Hätte der Staat die Bouygues-Aktien erworben, wäre die Vereinbarung mit Siemens gebrochen worden, hatte Finanzminister Bruno Le Maire am 11. Oktober erklärt. Diese Entscheidung ist daher eine Voraussetzung für die Übernahme von Alstom durch den deutschen Konzern Siemens.

Bouygues kontrolliert somit 28,2 % des Aktienkapitals von Alstom und hat sich verpflichtet, bis zur außerordentlichen Hauptversammlung, die den Zusammenschluss mit Alstom bis spätestens Ende Juli 2018 ratifizieren soll, Aktionär zu bleiben.

Am 28. September hatte der CFO der Unternehmensgruppe Bouygues SA, Philippe Marien, gesagt, wenn Bouygues ausscheide, werde er diesen "Geldsegen" (etwa 2,2 Mrd. Euro) nutzen, um die starken Sektoren Baugewerbe (Verstädterung, Verkehrs- und Energieinfrastruktur in der ganzen Welt), Telekommunikation und Medien auszubauen: "Wenn wir Verkäufer wären - ich sage ausdrücklich 'wenn' - dann würden wir die Mittel in erster Linie einsetzen, um unsere drei Geschäftsbereiche zu unterstützen."

WKZ, Quelle APE, BFMTV, La Tribune

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 Oktober 2017 17:18

Nachrichten-Filter