english

Donnerstag, 19 Oktober 2017 13:42

Litauen: "Fahrt frei" für den Bau der Rail Baltica

Das litauische Parlament hat am 10.10.2017 das zwischenstaatliche Abkommen der baltischen Staaten über das Projekt der 1435-mm-Hochgeschwindigkeitsstrecke "Rail Baltica" ratifiziert.

Die Vereinbarung über die Umsetzung der Rail Baltica wurde bereits am 31.01.2017 von den Regierungschefs der Länder Litauen, Lettland und Estland in Tallinn unterzeichnet.

Es sieht vor, dass die Infrastruktur der neuen Bahnstrecke bis 2025 fertiggestellt sein soll. Das Projekt wird von der Europäischen Union und den teilnehmenden Ländern finanziert. Das Abkommen sieht auch eine weitere Zusammenarbeit bei der Durchführung des Projekts mit Polen und Finnland vor. Das lettische und das estnische Parlament haben das Abkommen zur "Rail Baltica" bereits Mitte Juni 2017 ratifiziert.

Hans-Jürgen Schulz

Zurück

Nachrichten-Filter