english

Sonntag, 15 März 2020 11:00

Frankreich: SNCF hält 80% aller Züge aufrecht

sncf 1SNCF X73607 IC15940 Beziers5 15 09 16
Fotos SNCF, Rüdiger Lüders.

Als Ergebnis der verschiedenen nationalen Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Epidemie werden ab Montag (16.03.2020) noch 80% des Regional- und des Fernzugverkehrs sichergestellt.

Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Gymnasien sind ab diesem Montag geschlossen. Die SNCF schätzt, dass etwa 20 % der SNCF-Mitarbeiter von der Kinderbetreuung betroffen sind und daher nicht zur Arbeit gehen können.

Ab Montag, dem 16. März, wird die SNCF daher den normalen Verkehr auf 80% reduzieren, sowohl die täglichen Züge (TER, Transilien) als auch die Fernverkehrszüge (TGV, Ouigo, Intercités).
Alle Kunden von TGV, Intercités, Ouigo und internationalen Zügen werden mindestens drei Tage vor der geplanten Abfahrt ihres Zuges per SMS oder E-Mail kontaktiert, falls dieser nicht fährt.

Eine Alternativlösung in einem anderen Zug wird kostenfrei angeboten. 100% der Passagiere im Fernverkehr können somit reisen.

Die Kunden des Transilien und der TER-Züge können sich täglich bis spätestens 17 Uhr auf den Informationskanälen der SNCF über die Zugfahrpläne des nächsten Tages informieren.

Gemäß den nationalen Anweisungen empfiehlt die SNCF Personen über 70 Jahren, Personen mit chronischen Krankheiten oder Atembeschwerden sowie Menschen mit Behinderungen, ihre Reisen zu stornieren oder zu verschieben.

WKZ, Quelle SNCF

Zurück

Nachrichten-Filter