english

Montag, 23 März 2020 09:00

Schweden: AB Transitio will CAF-Fahrzeuge bestellen

Der schwedische Fahrzeugbeschaffer AB Transitio hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung zur Beschaffung von 30 Eisenbahnfahrzeugen bei CAF gegeben (2020/S 056-134185).

AB Transitio führt auf der Grundlage einer 2014 geschlossenen Rahmenvereinbarung die Beschaffung von Regionalzügen für schwedische Verkehrsverbünde durch. Der Anwendungsbereich umfasst 30 Eisenbahnfahrzeuge mit der Option von maximal 34 zusätzlichen Eisenbahnfahrzeugen. Die Lieferung der Eisenbahnfahrzeuge im Wert von 6,5 Mrd. SEK (580 Mio. EUR) soll Ende 2022 beginnen.

Zwischen AB Transitio und drei Bahnfahrzeuganbietern wurde eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen einer 2014 geschlossenen Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Die Aufforderung wurde auf der Grundlage einer aktuellen bedarfsorientierten Aktivitätsperspektive in den Regionen festgelegt, in denen insbesondere Eisenbahnfahrzeugen eingesetzt werden. Die Fahrzeuge sind hauptsächlich für den künftigen regionalen Zugbetrieb in den Landkreisen Jönköpings-, Kalmar-, Kronobergs- und Blekingelän vorgesehen. Der Vertrag umfasst eine Grundausrüstung von 30 Eisenbahnfahrzeugen, Optionen von bis zu 34 Eisenbahnfahrzeugen und funktionelle Optionen.

Den Zuschlag erhielt Construcciones y Auxiliar Ferrocarriles, S.A., Madrid, Spanien (CAF). Die Widerspruchsfrist beträgt zehn Tage nach der Veröffentlichung im Amtsblatt vom 18.03.2020.

Es dürfte sich um Fahrzeuge des Typs Civity Nordic handeln, die für den Betrieb bei extremen Temperaturen ausgelegt sind. Civity Nordic hat das gleiche Grundkonzept wie die Standardversion Civity von CAF und ist für extrem kalte Witterungsbedingungen (von -40ºC bis +40ºC) ausgelegt.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle EU-Amtsblatt

Zurück

Nachrichten-Filter