english

Freitag, 27 März 2020 11:34

Schweden: Railcare betreibt Notfalldienst in Borlänge

railcareRCS TMY 1122 Vstervik 01 19 06 18
Foto David Persson, Railcare, Rüdiger Lüders.

Der Eisenbahnspezialist Railcare hat im schwedischen Borlänge einen Dreijahresvertrag über die Bergung von Eisenbahnfahrzeugen für rund 22 Mio. SEK (2 Mio. EUR) unterzeichnet. Der Kunde ist Trafikverket, die schwedische Verkehrsbehörde, und der Vertrag soll am 26.10.2020 in Kraft treten und hat eine Laufzeit von drei Jahren mit zwei Optionsjahren.

Railcare wird eine Standby-Lokomotive zusammen mit Personal bereitstellen, das an jedem Tag des Jahres rund um die Uhr für Abrufe zur Verfügung stehen wird.

"Es ist wieder einmal erfreulich zu sehen, wie es unserem Transportsegment gelungen ist, einen Vertrag zu erhalten, der über einen langen Zeitraum läuft und uns eine gute Basis für das ganze Jahr bietet. Ich bin stolz darauf, dass Trafikverket uns als Lieferanten für den kommenden Dreijahreszeitraum ausgewählt hat. Der Vertrag schafft auch eine neue Art von Geschäft für Railcare T, was ich gut finde", sagt Daniel Öholm, CEO von Railcare Group AB.

WKZ, Bengt Dahlberg, Quelle Railcare

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 27 März 2020 12:46

Nachrichten-Filter