english

Freitag, 03 April 2020 08:00

Russland: RŽD zieht sich aus Projekten im Iran vorübergehend zurück

Die Holdinggesellschaft der Russischen Eisenbahnen (RŽD) hat alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Durchführung von Infrastrukturprojekten im Iran eingestellt, was der iranischen Seite entsprechend mitgeteilt wurde.

Daher hat RŽD Internešnl die Arbeit am Projekt der Elektrifizierung Garmsar - Sari - Incheh Boroun eingestellt und die Schließung der Niederlassung des Unternehmens in Teheran eingeleitet. Dies teilte die RŽD am 02.04.2020 mit.

Die RŽD äußert sich zuversichtlich, dass der Rückzug von RŽD Internešnl aus dem Projekt die Partnerschaft zwischen der Russischen Eisenbahn und der Iranischen Eisenbahn, die vor allem im Bereich der internationalen Logistik einschließlich der Entwicklung des internationalen Nord-Süd-Transportkorridors durchgeführt wird, nicht beeinträchtigen wird.

Das Projekt der Elektrifizierung Garmsar - Sari - Incheh Boroun mit der Weiterführung nach Bereket in Turkmenistan ist Teil der chinesischen Belt-and-Road-Initiative

WKZ, Quelle RZD

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 02 April 2020 17:57

Nachrichten-Filter