english

Montag, 06 April 2020 07:10

Bulgarien: BDŽ kündigt Verfahren zur Miete von Elektrolokomotiven an

Die BDŽ Personenbeförderung GmbH (BDŽ - P"tničeski prevozi) kündigt ein Verfahren zur Miete von 5 elektrischen Streckenlokomotiven mit einer Option auf 5 weitere Lokomotiven für einen Zeitraum von 24 Monaten und einer Möglichkeit zur Verlängerung um 12 Monate an.

Es ist vorgesehen, dass jede Lokomotive mindestens 250.000 km pro Jahr zurücklegen wird. Im Falle einer technischen Störung oder einer anderen Ursache, die den Einsatz der fahrenden Lokomotive behindert, wird das gestörte Rollmaterial durch ein anderes ersetzt.

Der geschätzte Wert des Auftrags beträgt 26 Mio. BGN (13 Mio. EUR) ohne Mehrwertsteuer und deckt gemäß den Anforderungen des Gesetzes über das öffentliche Auftragswesen die vollständige Miete für 10 Lokomotiven über einen Zeitraum von 36 Monaten ab, einschließlich der Bereitstellung der kompletten technischen Unterstützung, Reparatur und Versicherung sowie der Schulung von Lokomotivführern und Lokomotivpersonal.

Die Notwendigkeit, Lokomotiven anzumieten, ist eine mittelfristige Maßnahme, um zuverlässiges Rollmaterial für die nachhaltige Umsetzung des Zugfahrplans zu gewährleisten.

Der vollständige Text des angekündigten Verfahrens: "Lieferung durch Anmietung von 5 (fünf) elektrischen Streckenlokomotiven plus Option auf Lieferung durch Anmietung von bis zu 5 (fünf) zusätzlichen elektrischen Streckenlokomotiven".

WKZ, Quelle BDŽ

Zurück

Nachrichten-Filter