english

Montag, 23 Oktober 2017 12:02

Polen: Hafenprogramm für 4 Mrd. PLN umfasst Elektrifizierung Bydgoszcz - Kościerzyna - Trójmiasto

Die PKP plant bis Ende 2020 die Umsetzung eines Hafenprogramms, dass die Seehäfen in Danzig, Gdynia, Stettin und Swinemünde besser an das nationale Bahnnetz anbindet. Ebenfalls modernisiert wird die Strecke Bydgoszcz - Trójmiasto. Der Wert der Investitionen beträgt ca. 4 Mrd. PLN (940 Mio. Euro), informierte die polnische Nachrichtenagentur PAP.

Die Verbesserung des Zugangs zu den Seehäfen ist das Ziel von PKP Polskie Linie Kolejowe S.A.. Die Investitionen werden die Kapazität der Strecken erhöhen, die Zeit des Gütertransports verkürzen und die Wettbewerbsfähigkeit des Güterverkehrs erhöhen. PLK hat bereits Verträge mit den Vertragspartnern von Projekten zur Verbesserung des Bahnzugangs zu den Häfen in Danzig (600 Mio. PLN) und Gdynia (850 Mio. PLN) unterzeichnet. Die Arbeiten sollen im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen sein.

Für die Jahre 2020 - 2022 sind die Arbeiten an einer alternativen Verkehrsroute Bydgoszcz - Trójmiasto geplant. PLK hat dafür einen Vertrag für die Projektdokumentationen der Abschnitte Kościerzyna - Gdynia, Somonino - Kartuzy und Glincz - Kartuzy unterzeichnet. Für den Abschnitt Maksymilianowo (bei Bydgoszcz) - Gdynia Główna ist die Elektrifizierung vorgesehen. Die Investitionen werden bis 2022 fast 900 Mio. PLN betragen. Die Verbesserung der Verbindung Bydgoszcz - Trójmiasto wird auch für den Personenverkehr von Vorteil sein. Die Reisezeit Kościerzyna – Gdynia Główna verringert sich um ca. 16 Minuten und wird von 1:16 auf ca. 1 h reduziert. Eine solche Lösung wird auch die Strecke Gdynia - Danzig vom Güterverkehr befreien.

"PKP Polskie Linie Kolejowe geht aus heutiger Sicht von einer deutlichen Verbesserung im Güterverkehr aus. Dazu gehören gute Anbindung an die Ostseehäfen und effiziente Fahrten aus Schlesien. Die Verbesserung Bydgoszcz - Trójmiasto wird sowohl einen effizienteren Warentransport als auch bessere Agglomerationsverbindungen gewährleisten," sagte Ireneusz Merchel, Präsident von PKP PLK.

PLK teilte mit, dass die bis 2020 veranschlagten Projekte für Modernisierung, Bau und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur fast 1,5 Mrd. PLN umfassen. Die Hafenprojekte für die Arbeiten an den Bahnlinien in Gdynia, Stettin und Swinemünde wurden im Rahmen der zweiten Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen des Aufrufs CEF (Connecting Europe Facility) eingereicht.

WKZ, Quelle Forsal

Zurück

Nachrichten-Filter