english

Dienstag, 24 Oktober 2017 15:06

Belgien: SNCB wird kein WiFi in den Zügen installieren - zu teuer

Sophie Dutordoir, die neue Geschäftsführerin der SNCB, räumte am 24.10.17 gegenüber den Medien ein, dass WiFi wegen der Kosten nicht in Zügen der SNCB installiert werden würde. Damit bleibt die belgische Bahngesellschaft hinter den Niederlanden, Großbritannien, den skandinavischen Ländern und auch China oder Indien zurück.

Das Telekommunikationsnetz lässt in Zügen oft zu wünschen übrig, auch das Telefonieren ist dort häufig eine Herausforderung. Und doch ist es technisch machbar, wie die niederländischen Bahnen oder Eurostar zeigen, die entsprechend ausgestattet sind. Die SNCB hat dagegen angekündigt, dass sie in ihren Zügen kein WiFi installieren wird. "Es ist zu teuer, und die Telekom-Betreiber haben bestätigt, dass das gesamte Schienennetz bis Ende 2018 vollständig durch 2G, 3G und 4G abgedeckt sein wird", erklärte Sophie Dutordoir.

Die SNCB befand sich noch mitten in der Testphase: Auf der Strecke Eupen - Ostendewaren wurden zwei Wagen der ersten Klasse mit WiFi ausgerüstet. Diese Tests waren offenbar so erfolgreich, dass die SNCB ein entsprechendes "Geschäftsmodell" studiert habe, um diese Technologie in Zügen einzusetzen. Aber es scheint, dass diese Pläne jetzt zu Grabe getragen wurden.

WKZ, Quelle Express

Zurück

Nachrichten-Filter